Start Apple 180.000 Dollar für Kaffee mit Tim Cook bezahlen oder ein neues Haus...

180.000 Dollar für Kaffee mit Tim Cook bezahlen oder ein neues Haus kaufen?

46
0


Wenn es Ihnen nichts ausmacht, für eine Tasse Kaffee zu viel zu bezahlen, dann muss lies diese Geschichte. Charitybuzz bietet eine Auktion an, die dem Höchstbietenden die Möglichkeit gibt, mit Apple-CEO Tim Cook im Hauptsitz des Fruit-Logo-Unternehmens in Cuppertino, Kalifornien, einen Kaffee zu trinken. Der Erlös der Versteigerung wird vom Mann selbst an das RFK-Zentrum für Justiz und Menschenrechte gespendet.

Das einzige, was Sie davon abhält, sich mit einem der einflussreichsten Männer der Tech-Geschichte eine Tasse Kaffee zu holen, ist, zumindest im Moment, ein Gebot von 180.000 US-Dollar. Um ehrlich zu sein, muss man laut Charitybuzz mindestens 185.000 US-Dollar zahlen, um den aktuellen Führer zu überbieten. Das ist nach den Maßstäben der meisten Leute viel (nun, es sei denn, Sie sind ein Milliardär, der eine Vorliebe für wohltätige Zwecke hat). Zumindest sind die Auktionsbedingungen zu Ihren Gunsten.

Um einfach 180.000 Dollar zu verdienen, müsste man ein ganzes Jahr arbeiten, 22 Tage im Monat, acht Stunden pro Tag und ein bisschen über 85 Dollar pro Stunde verdienen. Das ohne Steuern zu zahlen oder auch nur einen Cent für den Lebensunterhalt auszugeben.

Sie müssen nach dem Gewinn der Auktion immer noch eine Bearbeitungs- und Bearbeitungsgebühr zahlen – die laut Charitybuzz mindestens 9,95 USD beträgt – was ziemlich amüsant ist, wenn man bedenkt, dass das anfängliche geschätzte Gebot bei 50.000 USD lag. Dennoch, die Auktion ist für zwei Personen gültig (und kann nicht weiterverkauft werden) und Sie können das Kaffeetreffen mit Tim Cook „zu einem gemeinsam vereinbarten Termin“ bis zu einem Jahr nach Auktionsende vereinbaren.

Charitybuzz sagt auch: „Reise und Unterkunft sind nicht inbegriffen. Der Gewinner und die Gäste unterliegen einer Sicherheitsüberprüfung. Wir erwarten von allen erfolgreichen Bietern und ihren Gästen, dass sie sich angemessen verhalten, wenn sie an einem bei Charitybuzz gewonnenen Erlebnis teilnehmen. Höfliche Manieren und Respekt gegenüber den großzügige Spender und die Einhaltung jeglicher Regeln oder Parameter sind ein Muss“.

Die Frage, warum Apple nicht mehr der Innovationsführer ist, der es einmal war, kommt also nicht in Frage.

Um ehrlich zu sein, wenn ich 180.000 Dollar hätte, würde ich etwas anderes bekommen. Ich bin ein großer Autofan und für das Geld (wenn ich es hätte) könnte ich einen brandneuen Porsche 911 GT3 bekommen, der 130.400 US-Dollar kostet, ein paar Optionen drauflegen und noch etwas Kleingeld übrig haben, um die Betriebskosten zu bezahlen. Oder ich könnte mir an einem sonnigen Ort ein hübsches Ferienhaus kaufen. Die Möglichkeiten sind nicht endlos, aber mit ein bisschen Fantasie könnte ich sicher viele bekommen, wie jedes einzelne Gerät, das Apple derzeit verkauft, und habe noch etwas übrig.

Aber was würden Sie tun? Wenn Geld keine Rolle spielen würde, würden Sie dann bieten oder etwas anderes kaufen?

Was würden Sie Tim Cook fragen, wenn Sie die Auktion gewinnen könnten?



Vorheriger ArtikelAmazon veröffentlicht Cloud Drive Photos für Android
Nächster ArtikelMicrosoft setzt auf Gold mit Sondereditionen von Lumia 830 und Lumia 930

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein