Start Empfohlen 1Password for Linux Beta jetzt für Ubuntu, Mint, Manjaro, Fedora und mehr...

1Password for Linux Beta jetzt für Ubuntu, Mint, Manjaro, Fedora und mehr verfügbar

5
0


Bereits im August haben wir Ihnen einige sehr aufregende Neuigkeiten mitgeteilt — 1Password war zu Linux gekommen … als Entwicklungsvorschau. Ja, es war eine Pre-Beta-Version, aber dennoch war es ein großer Gewinn für die Linux-Community insgesamt.

1Passwort ist ein äußerst beliebter Passwortverwaltungsdienst, verfügbar für Mac, Windows, Android und iOS/iPadOS. Durch die Einführung unter Linux wird die Software wirklich plattformübergreifend. Ganz zu schweigen von der wachsenden Popularität von Linux sagt es viel aus, dass Agilebits es für vorteilhaft hielt, seiner Entwicklung wertvolle Ressourcen zuzuweisen.

LESEN SIE AUCH: So installieren Sie den Microsoft Windows-Rechner unter Linux

Und jetzt ist 1Password für Linux endlich als Beta verfügbar. Während eine stabile Version frühestens 2021 verfügbar sein wird, sollte sich diese Beta-Variante hoffentlich als zuverlässiger erweisen als die zuvor veröffentlichte Entwicklungsvorschau. Da es sich noch um eine Vorab-Software handelt, müssen Sie natürlich unbedingt mit Fehlern rechnen. Aber hey, das Testen, das Finden von Fehlern und das Melden von Fehlern ist so etwas wie die Spitze einer Beta, nicht wahr?

LESEN SIE AUCH: Microsoft veröffentlicht ersten Build seines Edge-Browsers für Linux

„Unsere neue App wurde entwickelt, um die Sicherheits- und Leistungserwartungen von Linux-Benutzern zu erfüllen. Ihr Backend ist vollständig in Rust geschrieben, einer sicheren Systemprogrammiersprache, die in der Linux-Community viel Aufsehen erregt hat. Wir sind besonders stolz darauf, sie zu verwenden die unglaubliche Ring-Krypto-Bibliothek für die End-to-End-Verschlüsselung, die Ihre Daten sicher hält“, sagt Dave Teare, Agilbits.

Teare stellt unten die Beta-Funktionen von 1Password für Linux bereit.

  • Einfache und sichere Installationen mit apt- und dnf-Packager-Managern
  • Automatische Auswahl des dunklen Modus basierend auf Ihrem GTK-Thema
  • Offene Netzwerkstandorte (FTP, SSH, SMB)
  • Unterstützung für Kachelfenstermanager und beschreibende Fenstertitel
  • Entsperren Sie mit Ihrem Linux-Benutzerkonto, einschließlich Biometrie
  • Taskleistensymbol, um beim Schließen entsperrt zu bleiben
  • Integration und Löschen der X11-Zwischenablage
  • Tastatürkürzel
  • Datenexport
  • Entsperren Sie mehrere Konten mit unterschiedlichen Passwörtern
  • Erstellen Sie Sammlungen, um Daten über Konten und Tresore hinweg zu organisieren

Wenn Sie die Beta von 1Password for Linux ausprobieren möchten, installieren Sie am einfachsten einen Snap aus dem Snap-Store. Wenn Ihre Distribution keine native Snap-Unterstützung bietet, können Sie folgen diese Anleitung hier um es einzurichten. Wenn Sie Snaps nicht mögen, können Sie alternative Anweisungen befolgen Hier. Sie können alle Fehler melden, die Sie auf der offizielles Forum.



Vorheriger ArtikelSamsungs Galaxy Fold kommt überraschenderweise immer noch auf den Markt – nach einigen Korrekturen
Nächster ArtikelKomplexität und Risikosorgen nehmen zu, wenn Unternehmen auf SaaS umsteigen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein