Start Apple 24 Stunden mit Apple Watch

24 Stunden mit Apple Watch [First-impressions review]

15
0


Apple Watch Sport am Handgelenk

Nachdem Tim Cook die Apple Watch beim Spring Forward-Event vor zwei Monaten vorgeführt hatte, erklärte ich, dass ich eine Apple Watch haben sollte – aber das tue ich nicht. Obwohl ich ein iPhone-Besitzer und Uhrenträger war, fand ich das neue Gerät ein „unkonzentriertes Durcheinander“ und Funktionen wie das Sprechen mit Ihrem Handgelenk und das Senden von Zeichnungen an andere Freunde, die eine Uhr besitzen, gefielen einfach nicht. Sie waren etwas, für das sich nur ein Zehnjähriger interessieren würde.

Die Art und Weise, wie Watch verkauft wurde – nur online, mit verrückten Verzögerungen – hat mich auch nicht beeindruckt. Tatsächlich habe ich Apples Markteinführung als markenschädigenden Pfusch bezeichnet. Ich stehe immer noch zu dieser Aussage, aber hier ist die Sache. Trotz all der Negativität der Apple Watch, nachdem ich in einen Apple Store gegangen war, um mir das Gerät anzuschauen, kaufte ich es. Ich weiß, rede über leicht abgelenkt.

Als Versanddatum für mein Gerät (das online bestellt werden musste, denken Sie daran) wurde Juli angegeben, aber mein Kauf kam gestern Morgen tatsächlich an. Ich habe im Voraus mehrere E-Mails und SMS erhalten, also war ich bereit dafür.

Ich habe mich für die 42mm Apple Watch Sport in Space Grey mit dem schwarzen Sportband entschieden. Ich hätte erwartet, eine Apple Watch mit Metallband gewählt zu haben, aber aus der Nähe haben sie nicht wirklich gewirkt. Ich hatte auch keine Lust, mehr als nötig für ein Gerät zu bezahlen, von dem ich nicht ganz überzeugt war, dass es mir gefallen würde, und das eindeutig nicht so ausgefeilt ist, wie es mit der Zeit sein wird.

Da es sich um Apple handelt, wird die Uhr elegant in einem Kunststoffgehäuse in einem langen, dünnen Karton verpackt. Sie erhalten ein magnetisches Ladekabel, einen USB-Adapter, ein zusätzliches halbes Armband (für dünnere oder Damenhandgelenke) und die Uhr selbst.

sehen

Um zu beginnen, müssen Sie das Gerät einschalten, warten, bis es geladen ist (was ziemlich lange dauert) und es dann mit Ihrem Telefon über die Apple Watch-App koppeln, die der Technologieriese in einem früheren iOS-Update allen iPhone-Benutzern aufgezwungen hat. Sie können es mit der Kamera Ihres Telefons koppeln (auf das Muster auf dem Bildschirm der Uhr richten) oder manuell durch Eingabe eines Codes.

Nach der Kopplung sucht es nach Apple Watch-Versionen von Apps auf Ihrem Telefon und installiert sie. Sie können auswählen, welche Apps Sie möchten, und das Deinstallieren unerwünschter Apps ist einfach und erfolgt auf Ihrem Telefon. Ich wusste, dass ein Update aussteht, also habe ich es installiert, bevor ich weitermache. Das Update konnte nicht durchgeführt werden, ohne die Watch zuerst an das Ladegerät anzuschließen (Sie legen einfach die Rückseite auf die runde Magnetscheibe), da die Restladung nicht ausreichte.

Nach der Aktualisierung habe ich das Gerät mit einem Passcode gesichert (die Uhr wird automatisch gesperrt, wenn Sie sie vom Handgelenk nehmen) und begann zu erkunden, was sie zu bieten hat.

Ich mag die Benutzeroberfläche, aber es ist nicht das, was ich als intuitiv bezeichnen würde. Es ist einfach herauszufinden, was die digitale Krone tut (wirkt als Home-Taste und wird auch zum Scrollen und Beschwören von Siri verwendet) und das Starten von Apps ist unkompliziert, aber das Ändern des Standard-Zifferblatts ist nicht ganz so offensichtlich (Sie drücken auf die vorhandene Fläche und eine Auswahl an Alternativen erscheint). Die Schnellstartanleitung erklärt, wie das geht und alle anderen üblichen Aufgaben, solange Sie sich die Mühe machen, sie zu lesen, was ich offensichtlich nicht getan habe.

Erste Eindrücke

Das Gerät selbst ist ziemlich klobig und nicht besonders stylisch, obwohl es alles andere als hässlich ist. Der Bildschirm ist leer, bis Sie Ihr Handgelenk bewegen, um ihn anzusehen, und die Uhrzeit oder die App, die Sie zuletzt verwendet haben, wird angezeigt. Sie können auswählen, welche Apps als Glances angezeigt werden sollen (die gewünschten Informationen werden „auf einen Blick“ angezeigt) und diese können durch Wischen nach oben vom Zifferblatt aufgerufen werden. Der erste Glance-Bildschirm zeigt Ihnen, dass die Uhr verbunden ist, und Sie können den Flugmodus umschalten, den Nicht stören- oder den Lautlos-Modus ein- oder ausschalten und auch Ihr Telefon anpingen, was praktisch ist, wenn Sie es verlegt haben. Wenn Sie nach rechts scrollen, gelangen Sie zum Musikplayer (steuern Sie die Musik auf Ihrem Telefon), gefolgt von der Pulsuhr, dann der Batteriestandsanzeige (Sie können hier auf Gangreserve umschalten, wenn der Saft zu niedrig ist), die Aktivitätsanzeige (die zeigt Bewegungs-, Trainings- und Stand-Fortschritte), Kalender, Wetter, Karten, Weltzeituhr und alle anderen von Ihnen installierten blickfreundlichen Apps.

Wenn Sie Ihr Handgelenk nicht bewegen möchten, um zu sehen, was auf dem Bildschirm angezeigt wird, können Sie es so einstellen, dass ein Tippen aufwacht.

Die meisten Funktionen von Watch sind mit Ihrem Telefon verknüpft, was ein kluger Schachzug ist, da Sie mehr mit dem Gerät tun können. Wenn Watch etwas nicht verarbeiten kann, können Sie es an das Telefon übergeben, und das größere Gerät übernimmt es von dort. Einige der Watch-Apps sind einfach, aber nützlich. Die Kamera-App fungiert als Remote-Snapper zum Aufnehmen von Fotos mit Ihrem Telefon, und es gibt eine 3-Sekunden-Verzögerungsoption, um zu vermeiden, dass Sie viele Aufnahmen mit Ihrem Handgelenk vor Ihrem Gesicht machen, während Sie mit Fotos Bilder auf Ihrem Telefon anzeigen können, aber scheinbar nur diejenigen, die Sie favorisiert haben.

Obwohl es dumm wäre, die Uhr zu verwenden, um Anrufe zu tätigen und Siri Fragen zu stellen, ist es tatsächlich ziemlich nützlich. Ich kann den persönlichen Assistenten von Apple bitten, während der Fahrt ein Lied abzuspielen, indem ich einfach „Hey Siri“ sage und meine Bitte spreche. Der ganze Prozess ist ziemlich langsam, aber daran gewöhnt man sich schnell. Die beiden Telefonate, die ich bisher mit Watch geführt habe, waren klar genug und der Prozess hat gut funktioniert. Wie oft ich diese Funktion nutzen werde, bleibt abzuwarten (mein Telefon synchronisiert sich bereits mit meinem Auto, sodass ich während der Fahrt telefonieren und tätigen kann, ohne das Mobilteil zu berühren, und die Anrufe auf diese Weise sind klarer). Wenn ich jemals mit meinen Fingerspitzen von einer Brücke baumeln sollte, könnte ich Watch verwenden, um über Siri um Hilfe zu rufen, das ist also gut zu wissen. Ich mache natürlich Witze, aber ich bin sicher, es wird Zeiten geben, in denen es einfacher sein wird, Anrufe mit der Uhr und nicht mit meinem Telefon anzunehmen und zu tätigen.

Eine Sache, die mir in dem Zeitraum, in dem ich Watch verwendet habe, aufgefallen ist, ist, dass ich den ganzen Tag über viel zu viele Benachrichtigungen erhalte. Während eines Geschäftstreffens piepte meine Uhr und klopfte unermüdlich auf mein Handgelenk, um mich über Texte, E-Mails, gesundheitsbezogene Details und andere Dinge zu informieren. Um zu sehen, wozu eine Benachrichtigung dient, müssen Sie auf Ihr Handgelenk blicken, was den Anschein erweckt, als müssten Sie dringend irgendwo sein! Derzeit gibt es keine App für Facebook – das ist ein großer Abwesenheitsfaktor –, aber Sie werden immer noch über Kommentare im sozialen Netzwerk benachrichtigt. Natürlich erhalte ich auf meinem Telefon die gleichen Benachrichtigungen, aber sie sind nicht so dringend wie diejenigen, die an Ihr Handgelenk gesendet werden. Ich habe die Benachrichtigungen, die ich jetzt erhalte, reduziert und es ist viel besser. Ich habe mich bereits sehr darauf eingestellt, mein Handgelenk zu überprüfen, sobald ich eine Warnung erhalte, was beeindruckend ist, da ich das Gerät noch nicht so lange habe.

Apps können eisig langsam sein, was ein weiterer Nachteil ist. Gewöhnen Sie sich besser an das sich drehende Rad… Das Laden von Karten dauert eine Ewigkeit, wenn Sie unterwegs sind, Feedly ist nicht schnell und Nachrichten in der HipChat-Chat-App, die ich installiert habe, aktualisieren sich ziemlich langsam. Um per Sprache auf Nachrichten in HipChat zu antworten, müssen Sie ziemlich schnell sein, bevor sich der Bildschirm ausschaltet, aber es ist eine Kunst, die leicht zu beherrschen ist.

Angriff auf Batterie

Die Akkulaufzeit ist zweifellos ein Problem und ich muss mir angewöhnen, das Gerät jede Nacht aufzuladen, wie ich es mit meinem Telefon tue. Apropos, die Akkulaufzeit meines Telefons scheint jetzt stark reduziert zu sein, jetzt ist die Watch damit verbunden.

Natürlich hatte ich nicht viel Zeit, um alles zu lernen, was Watch zu bieten hat, und die Erfahrung war eine kleine Achterbahnfahrt. Ich habe viel von dem genossen, was es zu bieten hat, wurde aber gelegentlich von den Einschränkungen von Watch enttäuscht. Es gibt keine Killer-Apps, und ich habe noch keine gefunden, die ich wirklich herunterladen möchte, was enttäuschend ist. Das Fehlen einer Facebook-App ist sehr überraschend (ich war mir glücklicherweise vor dem Kauf des Geräts bewusst), und das Fehlen wird die Nützlichkeit von Watch für einige definitiv einschränken.

Ich denke, insgesamt werde ich Watch mögen, vielleicht sogar lieben, aber es wird darum gehen, herauszufinden, wie es in mein Leben passt, und seine Mängel zu verstehen und zu tolerieren. Nur weil es eine Aufgabe ausführen kann, heißt das nicht, dass es das sollte. Einige Aktionen und Apps werden auf dem Telefon immer besser sein. Watch ergänzt das iPhone, ersetzt es aber sicherlich nicht. Nicht annähernd.

In jeder Rezension wird jemals davon gesprochen, dass die Uhr Potenzial hat, und das ist zweifellos wahr. Was es jetzt kann, ist großartig, aber was es in Zukunft tun kann, wird erstaunlich sein.

Natürlich reichen 24 Stunden nicht aus, um eine richtige Meinung zu formulieren, aber ich wollte meine ersten Gedanken äußern und dann von meinen Erfahrungen berichten, nachdem ich längere Zeit mit Watch gelebt habe. Werde ich es lieben? Werde ich dazu angewachsen sein, es zu hassen und es mir übel zu nehmen? Oder wird es einfach Teil meines technischen Alltags geworden sein, ohne eines der Extreme zu inspirieren? Wir werden sehen…

Bildnachweis: Wayne Williams



Vorheriger ArtikelDropbox spricht jetzt vier neue Sprachen
Nächster ArtikelGoogle versucht, Chrome-Erweiterungen mit dem neuen Überprüfungsprozess und den Berechtigungseinstellungen für den Chrome Web Store sicherer zu machen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein