Start Apple 8 Gründe, warum Apple iPhone 6 und 6 Plus „Bendgate“ eine gute...

8 Gründe, warum Apple iPhone 6 und 6 Plus „Bendgate“ eine gute Sache sind

66
0


iPhone 6 Plus verbiegt sich

Das neueste Apple-„Tor“ steht vor der Tür. Viele Nutzer beschweren sich, dass sich ihre neuen iPhones in der Hose verbiegen. Flexibles Display ist eine überzeugende Technologie, wenn sie so gestaltet sind. Sicherlich möchte Apple nicht, dass Kunden, äh, die Designs von iPhone 6 und 6 Plus in ihren Taschen anpassen. Jemand ruft die Anwälte an! Aber warten Sie, wer verklagt wen? Apple für Käufer, die seine Designpatente verletzen, oder Benutzer, die sich beschweren, dass die Handys fehlerhaft sind? Oh, diese legalen Sumpfgebiete sind heimtückisch!

Persönlich würde ich gerne eine Galerie zeigen, die gebogene iPhones als Kunst zeigt. Vielleicht kann ich hier in San Diego ein Museum für Popkultur eröffnen. Mein Punkt: Apples offensichtliches iPhone-Fiasko hat einige ungesehene Vorteile. Hier stelle ich acht vor – und es gibt sicher noch viele mehr. Bitte schmücken Sie unsere Kommentargalerie mit Ihren Ergänzungen.

1. Die Lieferengpässe beim iPhone 6 und insbesondere beim 6 Plus sollen nachlassen oder sogar enden. Wer will schon ein Handy kaufen, das sich in der Tasche biegt? Sicherlich überdenken viele Leute, die über die neuen Apple-Handys nachdenken, Bestellungen und stornieren sie sogar – und danken der Gottheit der Vorliebe, sie in die Warteschlange zu stecken.

2. Samsung hat das Startdatum des Galaxy Note 4 vorgezogen. Heute ist Weihnachten in Korea! Sammy profitiert von all dem Marketing, das für das iPhone 6 Plus und warum Handys mit größerem Bildschirm sind besser und die ganze negative Presse zeigt, dass Apples Handy nicht das Richtige ist.

3. Android-Fanboys haben ein gutes Lachen – das letzte! Ich denke, sie sollten eine universelle Welle annehmen. Wenn, sagen wir, in Starbucks jemand das iPhone 6 oder 6 Plus herauszieht, ziehe das große Android heraus, wedele es in der Luft und lache. Kichern und Kopfschütteln sind optional.

4. Alle Blogger und Journalisten, die keine Apple-Favoriten sind, können ihrem Unmut Luft machen. Wir alle wissen, dass das Unternehmen eine Auswahlliste von Autoren führt, die im Voraus Zugang zu erhalten alles. Für diejenigen, die dies nicht tun, ist hier ihre Chance, es bei Apple zu bleiben.

5. Apples Blogger- und Journalisten-Favoriten können zeigen, dass sie nicht dumm sind. Die Zeit für sie, das zu schreiben einer Negative Geschichte ist, wenn es eine Art „Gate“ gibt – Antennagate, Mapgate und jetzt Bendgate / Bentgate. Diese Gelegenheiten sind so selten, dass diese Autoren nicht zögern sollten.

6. Die sogenannten iSheep haben die Chance, etwas Neues auszuprobieren. Ihre Freunde haben es ihnen gesagt für Jahre dass Android besser ist und kürzlich, dass das iPhone 6 wie ein Google Nexus-Handy von 2012 ist. Endlich, nur vielleicht – wie eine Intervention für die alkoholkranke Familie – geben sie ihre Apple-Sucht auf und versuchen etwas anderes.

7. Plastik ist drastisch. Seit Jahren kichert iSheep darüber, wie viel cooler ihre Metall-iPhones im Vergleich zu plastikartigen Androids sind. Aber in einer Reihe von Biegeversuchen – und Lewis Hilsenteger ist der Maßstab — Plastiktelefone erweisen sich als robuster und sehr widerstandsfähig gegen Taschenbiegungen. Ist das nicht schade.

8. Apple-Anwälte bleiben länger im Amt. Mit dem Auslaufen des Apple-Samsung-Patents und der E-Book-Preisabsprachen braucht das Fruchtlogo-Unternehmen nicht mehr so ​​viele Rechtsberater. Aber hey, ein weiteres „Tor“ und die folgenden Sammelklagen sind eine große Arbeitsplatzsicherheit für Apple-Anwälte.

Screen Grab-Guthaben: Therapie auspacken



Vorheriger ArtikelGoogle Slides bietet Widescreen-Präsentationen und bearbeitbare Folien
Nächster ArtikelAbwärtskompatibilität für Xbox One mit 104 Spielen im Schlepptau

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein