Start Nachrichten Ab 60 Euro: Sechs USB-Festplatten mit 2 TByte im Test

Ab 60 Euro: Sechs USB-Festplatten mit 2 TByte im Test

18
0


Inhaltsverzeichnis

USB-Laufwerke sind für das Backup oder den Transport großer Datenmengen optimal: kompakt, günstig, leicht, robust und schnell angeschlossen, im Idealfall ohne Netzteil.

Speichermedien und mehr:

Es gibt drei Hersteller, die 2,5-Zoll-Festplatten produzieren; nur solche eignen sich für den Betrieb an der USB-Schnittstelle ohne zusätzliches Netzteil: Seagate, Toshiba und Western Digital. Die günstigsten USB-Festplatten dieser Hersteller haben wir uns für diesen Test ausgesucht, dazu gesellen sich drei besonders robuste Modelle – darin stecken ebenfalls Laufwerke der drei erwähnten Hersteller.

Im Test sind damit die Grundmodelle Seagate Expansion Portable, Toshiba Canvio Ready und Western Digital WD Elements SE sowie die robusten Vertreter Adata HD770 RGB, SanDisk G-Drive Armor ATD und Transcend StoreJet 25M3 Slim, alle mit 2 TByte Speicherplatz.


  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c’t, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c’t Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs


GRATIS-Monat beginnen


Jetzt GRATIS-Monat beginnen

heise+ bereits abonniert?


Anmelden und lesen


Jetzt anmelden und Artikel sofort lesen

Mehr Informationen zu heise+

comments_outline_white

Beitrag kommentieren

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelImagetanz-Festival im Brut Wien: „House of Hyperculture“
Nächster ArtikelMacBook Air: Apple will Nutzern endlich einen großen Traum erfüllen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein