Start Nachrichten Agile Workshops: Supervision für Führungskräfte und Burn-out-Prophylaxe im Team

Agile Workshops: Supervision für Führungskräfte und Burn-out-Prophylaxe im Team

21
0


Endlich wieder in Person – das gilt auch für die Workshops, die die erste Ausgabe der von heise Developer und der Heise-Tochter dpunkt.verlag ausgerichteten Präsenzkonferenz inside agile Anfang Mai in Darmstadt vertiefen. Am 2. und am 5. Mai können Schlüsselkräfte und alle Interessierten zwischen mehreren ganztägigen Workshopangeboten wählen. Drei Themen stehen bereits fest:

Am 2. Mai führen die Mentorin Nadine Wolf und der Leadership-Trainer Henning Wolf in den Responsibility-Prozess ein. Wirkungsvoll führen lautet das Workshop-Motto, und der Workshop setzt bei der Selbstführung an. Wer darin Kompetenz erwirbt und die Wirkweise des eigenen Gehirns versteht, kann im Anschluss leichter Verantwortung übernehmen, Probleme „in Besitz nehmen“ und wirkungsvoller lösen. Ziel des Workshops sind Selbstreflexion und erweiterte Handlungsfähigkeit.

In Transformationsprojekten sind Führungskräfte besonders gefordert. Neben beständiger Selbstreflexion und Klarheit gilt es, die neue Kultur vorzuleben und selbst im Gleichgewicht zu bleiben. Supervision kann Führungskräften bei der Qualitätssicherung helfen, dient aber auch zur Burn-out-Prophylaxe für sich selbst und das Team. Die beiden Referentinnen Susanne Neunes und Christine Neidhardt zeigen auf, welche Rolle Gesundheit bei Transformationen spielt und möchten am 5. Mai in ihrem ganztägigen Workshop einen Beitrag zur Professionalisierung der Arbeit agiler Führungskräfte leisten:

Die Dynamik zwischen verschiedenen Teams und über mehrere Teams hinweg ist anderen Gruppendynamiken unterworfen als das System einzelner Teams in sich. Spannungen entstehen oft, weil gruppenübergreifender Konsens kaum herstellbar ist. Oftmals wandern wechselseitige Schuldzuweisungen von Team zu Team und die Koordination untereinander leidet. Wie sich in skalierten agilen Teams Konflikte lösen und Entscheidungen treffen lassen, lernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim eintägigen Workshop des Agile Coach Joris Wachter am 5. Mai in Darmstadt:

Bei der Konferenz treten praxiserfahrene Agilisten zwei Tage lang zusammen, um Wissen zu vermitteln und sich mit allen Interessierten auszutauschen. Das Event richtet sich an Führungskräfte aller Ebenen. Produktverantwortliche sowie Menschen in agilen Rollen wie Scrum Master, Product Owner und Agile Coaches finden im Programm einen reich gefüllten Werkzeugkasten agiler Methoden. Erfahrungsaustausch, Reflexion und Interaktion stehen im Zentrum des Events, das erfahrene Coaches moderieren. An beiden Tagen ergänzen sich jeweils zwei Vortragstracks. Wer teilnimmt, kann zwischen agilen Methoden, Leadership und Themen der Teamorganisation wählen, mal praxisbezogener und dann wieder im Helikopter auf der Metaebene unterwegs sein.

Was sich in der Praxis bewährt hat, findet Raum bei der inside agile – ein Blick in das Programm: Es geht um Gefühle im Job, den Umgang mit Widerständen (bei sich selbst und im Team), Supervision für agile Führungskräfte und Unternehmenskultur zum Anfassen. Metriken für agile Change-Prozesse stehen ebenso auf dem Programm wie Erfahrungsberichte aus Senior Leadership Teams und die Entwicklungsabteilungen als die neuen Taktgeber agilen Wandels.

Raum für anregende Diskussionen bieten die Reflexionsrunden an beiden Tagen, die unter anderem der Autor und Trainer Sigi Kaltenecker aus Wien moderiert. Neben einem fundierten Praxis-Überblick bietet das Programm Abwechslung mit Vorträgen und Interaktion. Beim gemeinsamen Mittagessen oder Kaffee und Snack kommen Speaker und Teilnehmende zum Vernetzen untereinander, aber auch bei Gruppenübungen gibt es dazu Gelegenheit.

Die Teilnahme an den Workshops kostet jeweils 549 Euro (alle Preise zzgl. 19 % MwSt.). Konferenztickets sind ab sofort zum Frühbucherpreis von 795 Euro verfügbar. Für 999 Euro gibt es ein limitiertes Konferenzticket samt Hotelübernachtung. Konferenzgäste, die zusätzlich einen Workshop buchen, können ab 1295 Euro ein Kombiticket buchen. Für Gruppen und Teams gibt es auf Anfrage gesonderte Preisstaffeln, der Frühbucherrabatt gilt bis zum 28. März. Das Programm und alles Organisatorische lässt sich der Website von inside agile entnehmen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, stehen die Konferenz-Website samt optionalem Newsletter und der Twitter-Kanal der Veranstalter offen.


(sih)

Zur Startseite





Quelle

Vorheriger ArtikelStück über Palmers-Entführung 1977: Der Täter als Opfer der Umstände
Nächster ArtikelSteam mit eigenem Abo-Service? Valve-Chef spricht Klartext

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein