Start Apple Amazon setzt Apple-TV-Veto um

Amazon setzt Apple-TV-Veto um

94
0


Amazon_Geräte

Getreu seinem Wort hat Amazon ein früheres Versprechen (oder Drohung, je nach Sichtweise) eingelöst, Apple TV nicht zu verkaufen. In einem, was allgemein als aggressiver Marketingschritt angesehen wird, hat der Online-Händler Apple TV wie ein Krebsgeschwür aus dem Weg geräumt. Die Verkaufssperre kommt, als Apple sein neuestes Streaming-Gerät auf den Markt bringt, und die Sanktionen betreffen auch Googles Chromecast.

Frühere Links zu einem solchen Produkt sind jetzt 404, aber es gibt immer noch ein paar Zubehörteile, die im Laden verstreut sind. Aber das Verbot fühlt sich an, als würde sich Amazon die Nase abschneiden, um sein Gesicht zu ärgern. Dies bedeutet zwar, dass Amazon Schritte unternehmen kann, um die Konkurrenz zu bekämpfen, aber auf Kosten seiner Kunden.

Wenn Sie darüber nachdenken, sich ein Apple TV zuzulegen, müssen Sie den Apple Store oder eine andere Alternative besuchen. Natürlich gibt Amazon nicht zu, dass der Schritt unternommen wurde, um den Verkauf seines eigenen Fire TV zu fördern, sondern führt stattdessen die Verwirrung der Kunden über potenzielle Kompatibilitätsprobleme an, die einige Geräte mit Prime Video haben (oder nicht).

In einer E-Mail an Händler hieß es:

Es ist wichtig, dass die von uns verkauften Streaming-Media-Player gut mit Prime Video interagieren, um Kundenverwirrung zu vermeiden.

Natürlich könnten Kritiker des Verkaufsverbots vorschlagen, dass Amazon einfach etwas tun könnte, um die Kompatibilität zu verbessern, indem es Apps Prime Apps für andere Geräte herstellt. Vielleicht wäre das zu einfach…

Bildnachweis: Yeamake / Shutterstock



Vorheriger ArtikelWie sich der Cloud-Marktplatz auf bestimmte Nischen verlagert [Q&A]
Nächster Artikel[Updated] Windows 10 Creators Update lädt möglicherweise Updates über getaktete Verbindungen herunter, auch wenn Sie dies nicht möchten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein