Start Nachrichten Android 12: Pixel-Handys werden zum BMW-Autoschlüssel

Android 12: Pixel-Handys werden zum BMW-Autoschlüssel

40
0


Google verteilt ein Update an ausgewählte Smartphones mit Android 12, die das Handy zum Autoschlüssel werden lassen: Per NFC und Ultrawide Broadband (UWB) kann das Handy kompatible Autos absperren, aufsperren und sogar starten. Das soll zuerst mit ausgewählten BMW-Modellen funktionieren, teilte Google mit.

Vorerst funktioniert das Feature laut Google-Blogeintrag mit dem Pixel 6, dem Pixel 6 Pro und dem Samsung Galaxy S21. Die neue Funktion soll mittlerweile „in ausgewählten Märkten“ verteilt werden. Angekündigt hatte Google den Handy-Autoschlüssel bereits auf der Entwicklerkonferenz I/O im Mai.

Android Auto bekommt ebenfalls ein paar Neuerungen: Beispielsweise kann das Auto-OS nun automatisch starten, wenn man das Android-Handy mit dem Auto verbindet. Bald soll ein „Smart Reply“-Feature folgen, mit dem man über den Google Assistant flotter auf eingehende Textnachrichten reagieren kann. Zudem platziert Google einen permanenten Play-Button auf dem Home Screen von Android Auto, der die MUsikwiedergabe kontrolliert. Ein neues Such-Icon aktiviert dagegen die Spracherkennung, um per Befehl nach bestimmten Künstlern oder Songs zu stöbern.

Wann welche dieser Funktionen nach Deutschland kommen, nennt Google nicht explizit. Die neuen Features kommen für die Version von Android Auto, die auf Infotainment-Systemen läuft. Die Android-Auto-Fassung für Handy-Displays hat Google mit Android 12 beerdigt.

Auch abseits der Auto-Neuerungen hat Google ein paar Kleinigkeiten rund um Android in Aussicht gestellt: Mit „Family Bells“ kann man beispielsweise für die komplette Familie Benachrichtigungen als Erinnerungen auf dem Handy einrichten.

Außerdem kommen neue Widgets für diverse Google-Apps, darunter Google Play Books. Auch Youtube Music bekommt ein neues Widget, mit dem sich die Wiedergabe von Tracks direkt vom Home Screen steuern lässt. Diese neuen Widgets sollen noch zur Weihnachtszeit auf Android-Geräten verfügbar werden, schreibt Google im Blog-Eintrag.


(dahe)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelKurz zieht sich aus der Politik zurück
Nächster ArtikelSIMon mobile: Noch kurze Zeit gibt es 10 GB im Vodafone-Netz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein