Start Technik heute Android Android-Benutzer können ihre Telefoninhalte jetzt unter Windows 10 anzeigen

Android-Benutzer können ihre Telefoninhalte jetzt unter Windows 10 anzeigen [Update]

5
0


Vor zwei Wochen hatten Windows Insider die Gelegenheit, eine neue App namens Your Phone zu testen. Mit dieser App für iOS und Android können Benutzer Inhalte direkt von ihren Telefonen mit einem Windows 10-PC synchronisieren.

Wenn Sie die App ausprobieren wollten, aber kein Insider sind, haben wir tolle Neuigkeiten für Sie. Ab heute ist Ihr Telefon für alle verfügbar, obwohl es derzeit nur mit Android-Geräten funktioniert.

SIEHE AUCH: Microsoft veröffentlicht Windows 10 Redstone 5 Build 17738 für Insider im Fast Ring

Sie müssen das Update vom April 2018 ausführen, um die App zu verwenden, aber wie die meisten Leute inzwischen sein werden, sollte dies kein Problem sein.

Die App steht noch am Anfang und weitere Funktionen – einschließlich der Möglichkeit, Textnachrichten und Benachrichtigungen zu synchronisieren – werden in einem zukünftigen Update verfügbar sein.

Zur Beschreibung der neuen App sagt Microsoft:

Machen Sie ein Bild auf Ihrem Telefon und sehen Sie es auf Ihrem Computer. Erhalten Sie mit der Your Phone-App sofortigen Zugriff auf die Fotos Ihres Android-Telefons, direkt auf Ihrem Computer. Schließlich können Sie aufhören, sich selbst Fotos per E-Mail zu senden. Müssen Sie Ihrer Präsentation ein Foto hinzufügen? Möchten Sie dieses Selfie aufpeppen? Einfach ziehen und ablegen. Sie müssen Ihr Android-Telefon in den Windows-Einstellungen oder über die App „Ihr Telefon“ mit Ihrem Computer verbinden. Sie erhalten eine App von Microsoft, die Sie auf Ihr Mobiltelefon herunterladen und den Installationsanweisungen folgen müssen. Erfordert Android 7.0+. Teilen Sie uns mit, welche Funktionen Sie als nächstes sehen möchten, indem Sie Feedback in der App „Ihr Telefon“ auswählen.

Sie können es aus dem Microsoft Store herunterladen Hier.

Aktualisieren: Es sieht so aus, als ob die App versehentlich Nicht-Insidern zur Verfügung gestellt wurde. Wenn Sie kein Insider sind, können Sie es nicht verwenden – zumindest vorerst.



Vorheriger ArtikelNeuer Authentifizierungsdienst macht Schluss mit Kundenpasswörtern
Nächster Artikelelementare OS 5.1 ‚Hera‘ Linux-Distribution ist da

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein