Start Apple Apple aktualisiert sein Datenschutzportal und versucht, sich von Google, Facebook und anderen...

Apple aktualisiert sein Datenschutzportal und versucht, sich von Google, Facebook und anderen zu differenzieren

6
0


Apple-Logo iMac Pro

Alle großen Namen in der Technologie wurden Fragen und Kritik zum Datenschutz gestellt. Apple ist da nicht anders und versucht sich mit einer aktualisierten Datenschutz-Website von kontroversen wie Facebook und Google zu distanzieren.

Das Unternehmen hat sein Datenschutzportal aktualisiert, um eine zentrale Anlaufstelle für alles zu bieten, was die Leute seiner Meinung nach über die Art und Weise, wie es Daten erfasst und verarbeitet, wissen möchten. Obwohl die Datenschutzrichtlinien nicht geändert wurden, zielt die aktualisierte Website darauf ab, Informationen in einem zugänglicheren und transparenteren Format darzustellen.

Siehe auch:

Apple beginnt mit den Worten: „Datenschutz ist ein grundlegendes Menschenrecht. Bei Apple ist es auch einer unserer Grundwerte.“ Anschließend wird beschrieben, wie mehrere seiner Apps und Tools – wie Fotos, Karten, Siri und Safari – die Privatsphäre der Benutzer respektieren und schützen.

Die Datenschutzportal enthält auch Links zu ausführlichen Whitepapers, aber es geht hauptsächlich darum, Benutzern Zugang zu Informationen in verständlicher Form zu verschaffen. Apple beschreibt nicht nur, was es tut, um die Privatsphäre zu schützen, sondern gibt auch Informationen darüber, was Benutzer tun können, um sich selbst besser zu schützen und die Kontrolle über ihre eigenen Daten zu übernehmen. Obwohl dies nicht ausdrücklich gesagt wird, gibt es sicherlich den Hinweis, dass Apple weiter geht als seine Konkurrenten, um die Benutzer zu schützen und ihnen die volle Kontrolle zu geben.

Das Unternehmen informiert die Benutzer darüber, wie sie den Datenschutz in iOS 13 und macOS Catalina verbessern können, und verlinkt zur Sicherheit auf seinen neuesten Transparenzbericht. Es gibt auch Apples neueste Datenschutzerklärung die zuletzt am 29. August aktualisiert wurde.

Überzeugen Sie sich selbst von der aktualisierten Seite Hier.

Bildnachweis: WDnet-Erstellung / Shutterstock



Vorheriger ArtikelESET verbessert das Sicherheitsmanagement für Azure-Benutzer
Nächster ArtikelMicrosoft gibt Benutzern mehr Kontrolle über die Privatsphäre der Spracherkennung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein