Start Apple Apple: Entwickler müssen App Transport Security bis 2017 verwenden

Apple: Entwickler müssen App Transport Security bis 2017 verwenden

93
0


apple_store_front

Apple hat angekündigt, dass App-Entwickler bis zum 1. Januar 2017 App Transport Security (ATS) in allen Apps aktivieren müssen. ATS ist keine neue Funktion von iOS 10, wurde in iOS 9 eingeführt und erhöht die Sicherheit der übertragenen Daten über das Web per Apps.

Mit aktiviertem ATS sind Apps gezwungen, das weitaus sicherere HTTPS anstelle von HTTP zu verwenden, und wir haben uns daran gewöhnt, beim Surfen im Internet darauf zu achten. Derzeit können Entwickler ATS deaktivieren, aber ab Ende des Jahres wird dies nicht mehr möglich sein.

In etwas mehr als sechs Monaten wird jeder Entwickler, der eine App an den App Store übermittelt, gezwungen sein, ATS aktiviert zu lassen, wenn er aufgelistet werden möchte. Dadurch wird sichergestellt, dass die Benutzerdaten verschlüsselt bleiben, im Einklang mit Apples erneutem Fokus auf Sicherheit und Datenschutz.

Dies ist ein wichtiger Schritt von Apple. Während Webnutzer endlich darauf hingewiesen wurden, wie wichtig es ist, nach dem Vorhängeschloss-Symbol zu suchen, das eine sichere Verbindung anzeigt, werden Nutzer bei Apps weitgehend im Dunkeln gelassen. Mit ATS stellt Apple sicher, dass die Sicherheit automatisch gewährleistet ist, sodass Benutzer sicher sein können, dass ihre privaten Daten sicher sind.

Bildnachweis: Maen Zayyad / Shutterstock



Vorheriger ArtikelWindows-Apps auf Android werden bald Realität
Nächster ArtikelMicrosoft beginnt mit Gebühren für sein Beta-Prüfungsprogramm

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein