Start Nachrichten Apple führt automatische Abo-Preiserhöhungen im App Store ein › Macerkopf

Apple führt automatische Abo-Preiserhöhungen im App Store ein › Macerkopf

6
0


| 16:20 Uhr | 0 Kommentare

Zu Beginn dieses Jahres hatte Apple eine neue Funktion getestet, die es Entwicklern ermöglicht, höhere Preise für automatisch verlängerbare Abonnements zu verlangen. Während dieses „Pilotprogramm“ zunächst nur auf ausgewählte Entwickler beschränkt war, führt Apple diese Änderungen nun für alle ein – allerdings mit einigen Einschränkungen.

Automatische Abo-Preiserhöhungen mit Einschränkungen

Apple hat Entwickler darüber informiert, dass das Unternehmen eine neue Funktion für Abonnements einführt. Die Funktion ermöglicht es, dass Kunden nach einem entsprechenden Hinweis automatisch abgerechnet werden, wenn der Preis für ein App-Abonnement steigt.

Derzeit müssen Kunden einer Preisänderung explizit zustimmen. Wenn ein Kunde nicht zustimmt, wird das Abonnement automatisch gekündigt. In Zukunft werden Entwickler in der Lage sein, den Preis eines Abonnements zu erhöhen und es automatisch verlängern zu lassen, wobei die Kunden lediglich informiert werden und nicht mehr direkt zustimmen müssen.

Apple schreibt auf seiner Entwickler-Webseite:

„Wenn der Preis für ein automatisch verlängerbares Abonnement erhöht wird, müssen die Abonnenten derzeit zustimmen, bevor die Preiserhöhung wirksam wird. Für Abonnenten, die sich nicht für den neuen Preis entschieden haben, wird das Abonnement im nächsten Abrechnungszeitraum nicht verlängert. Dies hat dazu geführt, dass einige Dienste unbeabsichtigt unterbrochen wurden und die Nutzer das Abonnement innerhalb der App, über die Einstellungen auf iPhone und iPad oder im App Store auf dem Mac erneut abschließen müssen.“

Um sicherzustellen, dass diese Funktion nicht missbraucht wird, setzt Apple den Entwicklern bestimmte Grenzen. Eine Preiserhöhung kann nicht öfter als einmal pro Jahr erfolgen und darf nicht mehr als 5 Dollar und 50 Prozent des Abonnementpreises oder 50 Dollar und 50 Prozent bei einem Jahresabonnement betragen.

Nach Angaben von Apple werden die Nutzer stets im Voraus per E-Mail, Push-Benachrichtigung und einer Meldung in der App über die Preiserhöhung informiert. Apple wird außerdem Anleitungen zur Verfügung stellen, wie man Abonnements einsehen, verwalten und kündigen kann. Die Neuerung wird in Regionen vorgenommen, wo diese nach lokalem Recht zulässig ist.



Quelle

Vorheriger ArtikelEs gibt frische Spiele für den Xbox Game Pass
Nächster ArtikelForscher fanden Schuldigen für globale Abkühlung vor 3.650 Jahren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein