Start Nachrichten Apple führt neue professionelle IT-Schulungen ein › Macerkopf

Apple führt neue professionelle IT-Schulungen ein › Macerkopf

5
0


Apple hat heute neue Online-Kurse und -Zertifizierungen für den Support, die Bereitstellung und die Verwaltung von Apple-Geräten angekündigt. Wie das Unternehmen erklärt, steigt die Nachfrage nach qualifiziertem Support- und technischem Personal stetig an. Mit den neuen Trainingsprogrammen will Apple die Technikmitarbeiter bestmöglich unterstützen.

Fotocredit: Apple

Neue IT-Kurse von Apple

Apple hat aktualisierte professionelle Schulungen und Zertifizierungen für IT-Support und -Verwaltung vorgestellt. Die neu gestalteten Schulungen sind in ein Onlineformat umgewandelt worden, so dass man sie im Selbststudium absolvieren kann.

„Mehr Menschen als je zuvor nutzen Mac, iPad und iPhone, um ihre Arbeit bestmöglich zu erledigen, und die Nachfrage nach von Apple zertifizierten IT-Fachleuten war noch nie so groß“, sagt Susan Prescott, Vice President of Enterprise and Education Marketing bei Apple. „Apple Professional Training hilft allen, die sich für Technologie interessieren. Und zwar unabhängig davon, ob sie sich beruflich verändern, ihre Fähigkeiten verbessern wollen oder gut bezahlte IT-Jobs mit Zertifizierungen, die für potenzielle Arbeitgeber:innen interessant sind, anstreben. Wir sind überzeugt, dass Technologie alle Menschen mit einbeziehen kann, daher sind die neuen Kurse zum Selbststudium und frei zugänglich. Und wir arbeiten daran, dass entstehende Aufwendungen kein Hindernis für den Erwerb einer Apple Zertifizierung darstellen.“

Zwei neue Apple Professional Training Kurse — „Apple Device Support“ und „Apple Deployment and Management“ — sind ab sofort auf training.apple.com verfügbar. Die Kurse sind aufeinander aufbauend und erweitern die Fähigkeiten und Kenntnisse, je weiter der Teilnehmer fortschreitet. Nach Abschluss jedes Kurses stehen neue Zertifizierungsprüfungen zur Verfügung, um die auf den einzelnen Stufen erworbenen Kompetenzen mit entsprechenden digitalen Zertifikaten von Apple nachzuweisen. Jede Schulung (inklusive Abschlussprüfung) kostet 149 US-Dollar.

Apple Device Support

„Apple Device Support“ behandelt anhand von Lernmaterialien und angeleiteten Übungen die Werkzeuge, Services und bewährten Verfahren, die Helpdesk-Mitarbeiter, technische Koordinatoren oder Service Provider für Mac-, iPhone- und iPad-Nutzer eines Unternehmens einsetzen. Nach Abschluss der ca. 14 Stunden an Lerninhalten können Teilnehmer eine Prüfung ablegen, um das Zertifikat zum „Apple Certified Support Professional“ zu erhalten.

Apple Deployment and Management

Die zweite Stufe der IT-Schulungsreihe ist der Kurs „Apple Deployment and Management“, der die Konfiguration, das Verwalten und die Sicherheit von Apple-Produkten mit Hilfe von Mobile Device Management (MDM) behandelt. In ca. 13 Stunden lernen die Teilnehmer die Entwicklung eines Konzepts zur Bereitstellung, den Einsatz von „Apple Business Manager“ und „Apple School Manager“ sowie die Konfiguration von Geräten mit einer MDM-Lösung. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat zum „Apple Certified IT Professional“.

Neben diesen beiden Online-Kursen bietet Apple in den USA auch eine Zusammenarbeit mit Universitäten an. Eine Version des Einführungskurses wurde bereits mit dem Austin Community College in Texas im Jahr 2020 erprobt und wird nun diesen Sommer auf die Maricopa Community Colleges in Chandler und Mesa, Arizona, ausgeweitet.

Apple investiert in die Weiterbildung

Mit diesen neuen Kursen setzt Apple seine Arbeit im Bildungsbereich fort, einschließlich des Entrepreneur-Trainingscamps und des von der Tochtergesellschaft Claris durchgeführten Entwicklungsschulungsprogramms.

„Die neuen Apple Professional Training Kurse hören sich sehr vielversprechend an, denn sie vermitteln den Anwendern eine solide Grundlage bei den Konzepten und der Theorie rund um den Support und Bereitstellung von Apple-Produkten“, sagt Tom Bridge, Co-Vorsitzender der Mac Admins Foundation. „Darüber hinaus sind beide Apple-Kurse repräsentativ für die Tiefe und Breite der für den Erfolg erforderlichen Fähigkeiten. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die Mac Admins Community, die seit 2019 um 48 Prozent gewachsen ist. Wir freuen uns darauf, in unserem neuen Kapitel als 501(c)(3) mit Apple zusammenzuarbeiten und sicherzustellen, dass die Zertifizierung für jeden zugänglich ist, der einen neuen Schritt in seiner Karriere machen möchte.“



Quelle

Vorheriger ArtikelMangelware E-Auto: Ihr müsst nehmen, was ihr noch kriegen könnt
Nächster ArtikelNationalrat beschließt Anhebung der Studienbeihilfe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein