Start Apple Apple kauft PrimeSense: Könnten Macs oder AppleTV eine eigene Kinect bekommen?

Apple kauft PrimeSense: Könnten Macs oder AppleTV eine eigene Kinect bekommen?

92
0


Die Verwendung eines Peripheriegeräts zur Interaktion mit Ihrem Computer ist so passé. Xbox One- und Xbox 360-Besitzer können vor der Kinect tanzen, und PlayStation-Spieler haben eine Kamera, die auf ähnliche Weise verwendet werden kann. PC-Nutzer können auf Leap Motion zurückgreifen, wenn sie auf traditionelle Kontrollformen verzichten möchten, und immer mehr Smartphones können Augen- und Handbewegungen erkennen. Jetzt sieht es so aus, als würde Apple mit dem Kauf von Spezialisten für 3D-Bewegungserkennung an der Party teilnehmen PrimeSense.

Diese Firma klingt vielleicht nicht so vertraut, aber Sie kennen mit ziemlicher Sicherheit die Arbeit des israelischen Unternehmens – Kinect für die Xbox. Ja, das hast du richtig gelesen. Apple kauft die Firma hinter einem der interessantesten und innovativsten Features von Microsofts Spielekonsole. Obwohl keine Details des Kaufs bekannt gegeben wurden und kein Geld erwähnt wurde, das möglicherweise den Besitzer gewechselt hat, hat PrimeSense bestätigt, dass der Kauf stattfindet.

Wir haben gefragt, ob der Verkauf stattfindet und was wir in Zukunft von der Bündelung der Kräfte erwarten können. In einer kurzen Erklärung antwortete das Unternehmen mit „Wir können den Deal mit Apple bestätigen. Darüber hinaus können wir zu diesem Zeitpunkt keine Stellungnahme abgeben“.

Was können wir also von diesem Kauf erwarten? Nun, das offensichtlichste Ergebnis wäre das Hinzufügen einer gestenbasierten Steuerung zu Apple TV, aber es muss nicht damit enden. Dieselbe Technologie könnte auch in iPhones und iPads Einzug halten – Samsung hat Gesichts- und Bewegungserkennung in verschiedene Handys implementiert, und es wäre sinnvoll, dass Apple nachzieht. Bewegungserkennung wurde bisher hauptsächlich für Wohnzimmergeräte implementiert, daher wird es interessant sein zu sehen, ob Apple diesen Weg fortsetzt oder sich entscheidet, sich auf mobile Geräte oder sogar die Desktop-Steuerung im Leap-Motion-Stil zu konzentrieren.

Wie würden Sie die 3D-Bewegungstechnologie nutzen? Haben die großen Spieler irgendwelche Tricks verpasst, die Ihnen das Leben leichter machen würden?



Vorheriger ArtikelOffice 365 bedeutet Geschäft
Nächster ArtikelMicrosoft macht Outlook.com schöner und nützlicher

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein