Start Apple Apple Maps führt australische Autofahrer in eine „lebensbedrohliche“ Situation

Apple Maps führt australische Autofahrer in eine „lebensbedrohliche“ Situation

41
0


Apples Ersatz für Google Maps ist nicht die zuverlässigste Karten-App, insbesondere außerhalb der USA. Als ich es zum ersten Mal benutzte und nach Blackpool an der Nordwestküste Englands fragte, schickte es mich zur Südküste, etwa 248 Meilen in die falsche Richtung. Natürlich habe ich diese Reise nicht wirklich gemacht, aber wenn ich von außerhalb des Vereinigten Königreichs gekommen wäre und es nicht besser gewusst hätte, hätte ich eine sehr böse Überraschung erlebt, wenn ich den Anweisungen der App gefolgt wäre. Aber zumindest wäre ich nicht in eine potenziell lebensbedrohliche Situation geraten, im Gegensatz zu einigen Autofahrern in Australien.

Die Polizei von Victoria wurde gezwungen, auszustellen eine Warnung nachdem Apple Maps eine Reihe von Autofahrern abseits der ausgetretenen Pfade mitten in einen Nationalpark ohne Wasserversorgung geleitet hat und in dem die Temperaturen bis zu 46 Grad erreichen können.

In der Warnung heißt es: „Die örtliche Polizei wurde gerufen, um in Not geratene Autofahrer zu unterstützen, die im Murray-Sunset-Nationalpark gestrandet sind, nachdem sie den Anweisungen auf ihren Apple-iPhones gefolgt sind. Tests des Mapping-Systems durch die Polizei bestätigen, dass das Mapping-System Mildura in der Mitte auflistet.“ des Murray Sunset National Park, etwa 70 km vom eigentlichen Standort Milduras entfernt“.

Einige der Autofahrer waren Berichten zufolge bis zu einem Tag ohne Nahrung oder Wasser gestrandet und „lange Strecken durch gefährliches Gelände gelaufen, um Telefonempfang zu erhalten“.

Die Polizei sagt, sie habe Apple in dieser Angelegenheit kontaktiert, aber jeder, der nach Mildura oder an andere Orte in Victoria reist, sollte sich auf andere Formen der Kartierung verlassen, bis diese Angelegenheit behoben ist.

Um fair zu sein, jeder, der irgendwohin reist, sollte sich einfach auf andere Formen der Kartierung verlassen – es ist rundum am sichersten.



Vorheriger ArtikelAcronis True Image 2013 unterstützt Windows 8
Nächster ArtikelMicrosoft will Lync abschaffen und in Skype for Business umbenennen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein