Start Nachrichten Apple Music: Interesse an Dolby Atmos wächst schnell

Apple Music: Interesse an Dolby Atmos wächst schnell

18
0


Apple zieht ein Zwischenfazit zu Dolby Atmos beim Streaming-Dienst Apple Music. Angebot und Nachfrage der Titel in „3D-Audio“ wachsen schnell, heißt es von dem Unternehmen: Der Katalog an Dolby-Atmos-Titeln habe sich seit dem (sehr begrenzten) Start im vergangenen Sommer versiebenfacht. Mehr als die Hälfte der Apple-Music-Abonnenten hat inzwischen Musik in dem Format gehört und die Zahlen steigen schnell, gab Apple-Music-Chef Oliver Schusser gegenüber dem Magazin Billboard bekannt. „Wir wollen noch höhere Zahlen, aber sie übertreffen definitiv unsere Erwartungen“.

Schusser sieht Dolby Atmos als eine wichtige Funktion für den Massenmarkt, die Musik lasse sich auf praktisch jedem Gerät wiedergeben und „Leute bemerken einen Unterschied“, erläuterte Schusser im Interview mit Billboard. Im Unterschied dazu sei Lossless – die verlustfreie Wiedergabe –, eine zwar wichtige, aber nur für eine Nische relevante Ergänzung, die meisten könnten den Unterschied ohnehin nicht hören.

Die größte Herausforderung bei verlustfreiem Musik-Streaming besteht laut Schusser darin, dass es sich auf „keinem Kopfhörer der Welt über Bluetooth oder eine andere drahtlose Verbindung“ wiedergeben lässt – so hören aber die meisten ihre Musik. Ein Apple-Manager ließ jüngst bereits durchblicken, dass sich der Konzern mehr Bandbreite für Bluetooth wünscht, Apple schwebt offenbar eine Beschleunigung der Funktechnik vor.

Apple Music bietet erste Musiktitel seit Juni 2021 in Dolby Atmos sowie Lossless an. Inzwischen lässt sich der komplette Katalog von rund 75 Millionen Songs optional verlustfrei streamen und auf entsprechender Hardware ausgeben. Die Dolby-Atmos-Titel lagen zum Start nur im vierstelligen Bereich, auch nach der angeführten Versiebenfachung bleibt das Angebot also vergleichsweise klein, konkrete Zahlen wurden nicht genannt. Apple setzt aber auf prominente Zugpferde wie Taylor Swift, Billie Eilish und selbst die Beatles. Das Neuabmischen in Dolby Atmos bringe neue Hörer, heißt es bei Apple – ein Wink auch an die Branche.


Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i


Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i


(lbe)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelWarum die Welt im Ukraine-Konflikt jetzt vorsichtig aufatmet
Nächster ArtikelSmartphone-Geheimtipp: Mittelklasse Handy mit Top-Tarif für unter 3 Euro im Monat

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein