Start Apple Apple sagt, dass der Mac Pro in Amerika hergestellt wird

Apple sagt, dass der Mac Pro in Amerika hergestellt wird

5
0


Hergestellt in den USA

Kurz nachdem die US-Handelsaufsichtsbehörden Zollbefreiungen für Apple genehmigt haben, was bedeutet, dass Apple Produkte im Ausland herstellen und ohne große Geldstrafen importieren kann, hat das Unternehmen angekündigt, den Mac Pro in Austin, Texas, herzustellen.

Apple sagt, dass die Entscheidung, den neu gestalteten Mac Pro in den USA zu produzieren, „Teil seines Engagements für das US-Wirtschaftswachstum“ ist.

Siehe auch:

In Wirklichkeit ändert sich wenig. Wie Apple selbst hervorhebt, „wird dieser Mac Pro der neuesten Generation, der im Juni auf Apples jährlicher Worldwide Developer Conference vorgestellt wurde, in Kürze in demselben Werk in Austin produziert, in dem der Mac Pro seit 2013 hergestellt wird“.

Apple betont nicht nur, dass der Computer in Amerika produziert wird, sondern auch, dass viele andere US-Firmen beteiligt sind und davon profitieren. Mit mehr als einem Hauch von Fahnenschwingen-Patriotismus sagt das Unternehmen:

Der neue Mac Pro wird Komponenten enthalten, die von mehr als einem Dutzend amerikanischer Unternehmen für den Vertrieb an US-Kunden entworfen, entwickelt und hergestellt wurden. Hersteller und Zulieferer in Arizona, Maine, New Mexico, New York, Oregon, Pennsylvania, Texas und Vermont, darunter Intersil und ON Semiconductor, bieten fortschrittliche Technologie. Die US-Fertigung des Mac Pro wird durch einen bundesstaatlichen Produktausschluss ermöglicht, den Apple für bestimmte erforderliche Komponenten erhält. Der Wert der in den USA hergestellten Komponenten im neuen Mac Pro ist 2,5-mal höher als in der vorherigen Generation des Mac Pro von Apple.

Apple-CEO Tim Cook fügt hinzu: „Wir glauben fest an die Kraft der amerikanischen Innovation. Deshalb wird jedes Apple-Produkt in den USA entwickelt und entwickelt und besteht aus Teilen aus 36 Bundesstaaten, wodurch 450.000 Arbeitsplätze bei US-amerikanischen Zulieferern unterstützt werden. wir werden hier weiter wachsen“.

Während das Unternehmen derzeit möglicherweise mit einer hohen europäischen Steuerrechnung kämpft, wird es über die Auswirkungen, die es auf sein Heimatland ausübt, lyrisch:

Apple ist auf dem besten Weg, seine Zusage zu erfüllen, bis 2023 350 Milliarden US-Dollar in die US-Wirtschaft zu investieren. Allein im vergangenen Jahr gab das Unternehmen über 60 Milliarden US-Dollar bei mehr als 9.000 inländischen Zulieferern im ganzen Land aus, darunter an Produktionsstandorten in 36 Bundesstaaten. Apples Investitionen in Innovation unterstützen 2,4 Millionen Arbeitsplätze in allen 50 Bundesstaaten, darunter 90.000 Direktangestellte. Letzte Woche gab Apple bekannt, dass Corning Incorporated, Anbieter von Präzisionsglas für iPhone, Apple Watch und iPad, 250 Millionen US-Dollar aus seinem Advanced Manufacturing Fund gewährt. Bis heute hat Apple über seinen Advanced Manufacturing Fund über 1 Milliarde US-Dollar in amerikanische Unternehmen investiert – und dabei die gesamte Anfangsinvestition von 1 Milliarde US-Dollar und 20 Prozent der anschließend zugesagten 5 Milliarden US-Dollar eingesetzt. Im Dezember kündigte Apple an, seine Präsenz in Austin und einem Dutzend weiterer Städte im ganzen Land auszubauen, darunter San Diego und Seattle.

Bildnachweis: 09910190 / Shutterstock



Vorheriger ArtikelNeuer dezentraler Cloud-Speicherservice soll es mit AWS aufnehmen
Nächster ArtikelMicrosoft drängt das Surface Duo und seine klobigen Blenden weiteren Ländern auf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein