Start Nachrichten Apple soll noch heuer Studio Display mit Mini-LED und neuen HomePod bringen

Apple soll noch heuer Studio Display mit Mini-LED und neuen HomePod bringen

5
0


People visit the Apple store at the Cumberland Mall in Atlanta

© REUTERS / ALYSSA POINTER

Der Tech-Konzern Apple feilt an seinem Sortiment. Neben USB-C-Anschlüssen für seine Smartphones, dem iPhone 14, neuen MacBooks und Softwareversionen, arbeitet man laut einem Bericht von heise.de auch an einem neuen HomePod sowie an einem neuen Studio Display.

Demnach soll es 2 Jahre nach dem HomePod mini, den wir für euch getestet haben, und ein Jahr nachdem der Original-HomePod eingestellt wurde, doch eine neue Version des smarten Lautsprechers von Apple geben. Diese könnte laut Apple-Beobachter Ming-Chi Kuo noch im 4. Quartal dieses Jahres bzw. spätestens im 1. Quartal 2023 erscheinen.

Laut seinem Tweet könnte es sein, dass es beim Hardware-Design keine großen Innovationen geben wird. 

Studio Display Pro mit Mini-LED

Weiters ist die Rede von einem neuen Studio Display. Diese Pro-Version soll laut dem Bildschirm-Experten, Ross Young, ein 27-Zoll-Mini-LED-Display enthalten. Auf ihm sollen laut Young hohe Bildschirmwiederholfrequenzen möglich sein und es habe eine High Dynamic Range (HDR) -Funktion.

 

Seinem Tweet zufolge musste die Produktion aufgrund von einem Lockdown in Shanghai verlegt werden. Daher werde es wahrscheinlich im Oktober 2022 auf den Markt kommen.

Die Preise der neuen Apple-Produkte sowie weitere technische Details sind noch nicht bekannt. 



Quelle

Vorheriger ArtikelDie Zukunft von Cupra: Im Juni kommt „das nächste Kapitel“
Nächster ArtikelBidens Serie an Versprechern: Keine Spekulationen, bitte!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein