Start Apple Apple startet neue Datenschutzseite und enthüllt alles über Face ID

Apple startet neue Datenschutzseite und enthüllt alles über Face ID

43
0


iPhone X-Gesichts-ID

Apple hat eine überarbeitete Datenschutzseite veröffentlicht, in der verkündet wird, dass seine Produkte „zum Schutz Ihrer Privatsphäre entwickelt wurden“. Die Seite beschreibt Privatsphäre als „ein grundlegendes Menschenrecht“ und erklärt die Datenschutzfunktionen von Apps, Siri, Apple Pay und Touch ID.

Das Unternehmen beschreibt nicht nur, wie es personenbezogene Daten durch Verschlüsselung schützt, sondern auch, wie es auf behördliche und rechtliche Anfragen nach Daten reagiert. Apple hat außerdem ein Papier veröffentlicht, das detailliert auf die Funktionsweise der Face ID-Funktion des iPhone X eingeht – und deren Grenzen aufzeigt.

Siehe auch:

Der sechsseitige Face ID Security Guide geht detailliert auf die Funktionsweise der Technologie ein und macht deutlich, dass Daten zur Identität des Nutzers immer nur auf seinem Handy gespeichert und nie in die Cloud übertragen werden. Apple verrät, wie sich Face ID selbst aktualisiert, indem es Algorithmen verwendet, um die Chancen zu verbessern, Sie zu erkennen, auch wenn sich Ihr Aussehen leicht ändert:

Um die Entsperrleistung zu verbessern und mit den natürlichen Veränderungen Ihres Gesichts und Aussehens Schritt zu halten, erweitert Face ID die gespeicherte mathematische Darstellung im Laufe der Zeit. Bei erfolgreicher Entsperrung kann Face ID die neu berechnete mathematische Darstellung – wenn ihre Qualität ausreichend ist – für eine endliche Anzahl zusätzlicher Entsperrungen verwenden, bevor diese Daten verworfen werden. Umgekehrt, wenn Face ID Sie nicht erkennt, aber die Übereinstimmungsqualität einen bestimmten Schwellenwert überschreitet und Sie den Fehler sofort durch Eingabe Ihres Passcodes verfolgen, nimmt Face ID eine weitere Erfassung vor und ergänzt die registrierten Face ID-Daten mit der neu berechneten mathematischen Darstellung. Diese neuen Face ID-Daten werden nach einer endlichen Anzahl von Entsperrungen verworfen und wenn Sie aufhören, mit ihnen abzugleichen. Diese Augmentationsprozesse ermöglichen Face ID, mit dramatischen Veränderungen Ihrer Gesichtsbehaarung oder Make-up-Nutzung Schritt zu halten und gleichzeitig falsche Akzeptanz zu minimieren.

Das Fachpapier beleuchtet auch die Einschränkungen von Face ID – insbesondere, dass junge Benutzer und Geschwister problematisch sein könnten:

Die Wahrscheinlichkeit einer falschen Übereinstimmung ist bei Zwillingen und Geschwistern, die wie Sie aussehen, sowie bei Kindern unter 13 Jahren unterschiedlich, da ihre unterschiedlichen Gesichtszüge möglicherweise noch nicht vollständig entwickelt sind. Wenn Sie diesbezüglich Bedenken haben, empfehlen wir die Verwendung eines Passcodes zur Authentifizierung.

Gehen Sie zu Apples Datenschutzseiten um mehr zu erfahren, sowie die Face ID-Supportseite und technisches Papier.



Vorheriger ArtikelUS-Grenzbeamte können Ihre Cloud-Daten nicht durchsuchen
Nächster ArtikelMillionen von Microsoft Excel-Benutzern anfällig für Remote-DDE-Angriffe, wenn ein neuer Exploit entdeckt wird

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein