Start Apple Apple testet die Haltbarkeit des iPhone 6 unter Windows XP

Apple testet die Haltbarkeit des iPhone 6 unter Windows XP

19
0


Apple Windows XP

Apple wurde diese Woche wegen Behauptungen unter Beschuss genommen, dass sich das iPhone 6 und 6 Plus verbiegen, wenn sie in einer engen Jeanstasche herumgetragen werden, oder dass jemand, der ein YouTube-Video erstellt, viel Kraft auf das Gerät ausübt Gerät. Um dieser schlechten Presse entgegenzuwirken, hat der Technologieriese angekündigt, dass sich (bislang) nur neun Kunden mit einem verbogenen iPhone (von zehn Millionen) an Apple gewendet haben, und es ging sogar so weit, dass sie es gaben CNBC einen exklusiven Einblick in seine Testlabore.

Jeder, der sich Sorgen darüber macht, wie rigoros Apple seine Telefone testet, wird durch die Nachricht beruhigt, dass das iPhone 6 vor seiner Veröffentlichung 15.000 Mal ausgiebig getestet wurde, und das Video, das zeigt, dass Apple bei Tests auf Ausdauer und nur modernste Geräte verwendet Auch die Haltbarkeit war beruhigend. Obwohl CNBC dann ein Bild aus den Labors twitterte, das Testergebnisse enthüllte, die auf einem weniger als hochmodernen Windows XP-System aufgezeichnet wurden.

Ja, das ist richtig, im Herzen von Apples Testeinrichtung befinden sich Systeme, auf denen immer noch das dreizehn Jahre alte Betriebssystem läuft, das Microsoft bereits im April nicht mehr unterstützt.

Natürlich ist die Tatsache, dass die Testeinrichtung von Apple über Systeme mit Windows XP verfügt, keine große Sache – XP wird immer noch in schätzungsweise 53 Prozent der Unternehmen verwendet – und beeinflusst den Testprozess in keiner Weise. Amüsant ist aber, dass Apples Testequipment auf ein uraltes Betriebssystem des Erzrivalen Microsoft setzt.



Vorheriger ArtikelAcer kündigt das C720 Haswell Chromebook an
Nächster ArtikelSollte Ihr Unternehmen auf Windows 10 umsteigen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein