Start Apple Apple und Nokia beenden alle Rechtsstreitigkeiten, da sie eine Patentlizenz- und Geschäftskooperationsvereinbarung...

Apple und Nokia beenden alle Rechtsstreitigkeiten, da sie eine Patentlizenz- und Geschäftskooperationsvereinbarung unterzeichnen

3
0


Apfel-Logo

Apple lässt Klage gegen Nokia fallen. Der iPhone-Hersteller und das finnische Unternehmen einigten sich darauf, nicht nur den Streit um geistiges Eigentum zu beenden, sondern auch eine mehrjährige Patentlizenz zu starten.

Die Details der neuen Vereinbarung, die als „sinnvolle Vereinbarung“ bezeichnet werden, sind zumindest vorerst vertraulich, aber Apple wirft ein wenig Licht darauf, was in Zukunft passieren wird. Apple erhält von Nokia Netzinfrastrukturprodukte und -dienste, und das Unternehmen wird auch die von Nokia gekauften Withings-Gesundheitsprodukte weiterführen.

Laut Nokia sind die beiden Unternehmen durch die Vereinbarung nun eher Geschäftspartner als Gegner. Apples COO Jeff Williams sagt, dass das Unternehmen „zufrieden mit dieser Beilegung unseres Streits“ ist. Basil Alwan, Präsident des Geschäftsbereichs IP/Optical Networks von Nokia, fügt hinzu: „Wir freuen uns darauf, Apple zu unterstützen.“

In einer Stellungnahme, Apple sagt:

Im Rahmen einer Geschäftskooperationsvereinbarung wird Nokia Apple bestimmte Produkte und Dienste für die Netzwerkinfrastruktur bereitstellen. Apple wird die digitalen Gesundheitsprodukte von Nokia (ehemals unter der Marke Withings) wieder in Apple-Einzelhandels- und Online-Stores anbieten, und Apple und Nokia prüfen eine zukünftige Zusammenarbeit bei Initiativen zur digitalen Gesundheitsversorgung. Regelmäßige Gipfeltreffen zwischen Top-Führungskräften von Nokia und Apple werden sicherstellen, dass die Beziehung effektiv und zum Vorteil beider Parteien und ihrer Kunden funktioniert.

Die Erklärung gibt weiter etwas mehr darüber, was das neue Abkommen bedeutet:

Nokia erhält von Apple eine Vorauszahlung in bar mit zusätzlichen Einnahmen während der Vertragslaufzeit.

Der Wert der Vereinbarung wird sich teilweise als Nettoumsatz aus Patentlizenzen bei Nokia Technologies und teilweise als Nettoumsatz bei anderen Nokia-Unternehmensgruppen widerspiegeln. Nokia wird seine bestehenden Praktiken zur Offenlegung von Patentlizenzeinnahmen in seinen vierteljährlichen Ankündigungen befolgen und erwartet, dass die Einnahmen aus der Vereinbarung im zweiten Quartal 2017 erfasst werden, einschließlich eines Elements einmaliger Aufholeinnahmen.

Aufgrund der Barvorabzahlung von Apple beabsichtigt Nokia, in Verbindung mit den Ergebnissen des dritten Quartals 2017 eine umfassende Aktualisierung seines Programms zur Optimierung der Kapitalstruktur vorzulegen.

Bildnachweis: Novikov Aleksey / Shutterstock



Vorheriger ArtikelEinheitliches Sicherheitsmanagement kommt in die Cloud
Nächster ArtikelDie besten Windows 10-Apps von 2018

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein