Start Apple Apple Watch- und Android-Kompatibilität: Sollte es passieren?

Apple Watch- und Android-Kompatibilität: Sollte es passieren?

41
0


apple-watch-900x506

Die Apple Watch ist erst seit wenigen Monaten erhältlich, hat aber bereits einen beträchtlichen Teil des Wearable-Marktes erobert. Mit 4,2 Millionen verkauften Einheiten im zweiten Quartal 2015 hat es seinen Konkurrenten einen frühen Vormarsch gemacht, insbesondere die vielen Wearables, die Android Wear als primäres Betriebssystem verwenden.

Die Frage bleibt jedoch: Wie lange kann Apple noch mit seinen selbst auferlegten Restriktionen den Markt dominieren? Die Apple Watch ist nur mit dem iPhone 5 und späteren Modellen mit mindestens iOS 8.2 kompatibel, wodurch ein großer Teil der Verbraucher, die Android-Handys verwenden, abgeschnitten wird. Wenn Apple möchte, dass seine neue Smartwatch eine echte Massenanziehungskraft hat, wird es unter diesen Bedingungen Schwierigkeiten haben.

Apple wird immer in irgendeiner Weise durch seinen ummauerten Garten eingeschränkt sein. Trotz seiner enorm beeindruckenden Verkaufszahlen machte Apple im ersten Quartal 2015 gemessen am Gesamtmarktanteil nur 18,3 Prozent des Smartphone-Absatzes aus, während Android mit 78 Prozent dominierte. Wachsende iPhone-Verkäufe in China werden dazu beitragen, die Lücke etwas zu schließen, aber selbst dann sehen sie sich einem harten Wettbewerb durch preisgünstige Android-Handys ausgesetzt.

Aus technischer Sicht ist es jedoch eine große Herausforderung, die Apple Watch mit Android-Handys kompatibel zu machen. Sowohl die Apple Watch als auch die jüngsten iOS-Versionen wurden gleichzeitig im Hinblick auf die Kompatibilität entwickelt. Die Apple Watch wäre denkbar, um mit Android-Handys zu funktionieren, aber die Funktionalität würde stark eingeschränkt. Pebble Smartwatches können mit beiden Betriebssystemen arbeiten, aber da sie sich nur mit Apps und nicht auf einer tieferen Ebene mit dem Betriebssystem integrieren, ist die Leistung begrenzt.

Wahrscheinlicher als mit Android ins Bett zu gehen, werden zukünftige Versionen der Apple Watch ohne Kopplung mit einem Telefon funktionieren können. Hersteller entwickeln bereits Smartwatches mit 4G-Konnektivität, die ihnen mehr eigenständige Funktionen ermöglichen. Wenn Apple diese Technologie für seine zukünftigen Wearables nutzt, kann es auf den Android-Markt abzielen, ohne seine eigenen Werte zu beeinträchtigen.

Apple besitzt eine Premium-Qualität, auch wenn diese manchmal nur durch ein beeindruckendes Marketing zusammengehalten wird. Durch die Öffnung der Apple Watch für Android-Smartphones hätte Apple nicht mehr die vollständige Kontrolle über die Funktionalität seiner eigenen Produkte und wäre durch die Fähigkeiten des Smartphones, mit dem es synchronisiert wird, eingeschränkt. Die jüngste Geschichte zeigt, dass es äußerst zurückhaltend wäre, dieser Einschränkung zuzustimmen, was darauf hindeutet, dass Android Wear-Geräte und die Apple Watch weiterhin unterschiedliche Zielgruppen bedienen werden.

Letztendlich mag dies für eine kleine Anzahl von Verbrauchern frustrierend sein, die ihr Android-Smartphone lieber behalten, aber mit der Apple Watch koppeln möchten, aber die Trennung der beiden Ökosysteme bietet auch Vorteile. Es stellt sicher, dass iOS und Android unterschiedlich bleiben und Verbrauchern eine größere Auswahl an Geräten zur Verfügung steht. Die schiere Anzahl von Android-Smartwatches auf dem Markt bedeutet, dass Sie zwar keine Apple Watch aus 18 Karat Gold mit Ihrem Samsung Galaxy S6 verwenden können, es jedoch viele hochwertige Android Wear-Geräte gibt, um den Schlag abzumildern.

Veröffentlicht unter Lizenz von ITProPortal.com, einer Veröffentlichung von Net Communities Ltd. Alle Rechte vorbehalten.



Vorheriger ArtikelNoch eine weitere Android-Sicherheitslücke entdeckt – Bösewichte können Ihr Gerät in einen Ziegelstein verwandeln
Nächster ArtikelDie Microsoft Outlook-App erhält Sunrise-Funktionen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein