Start Apple Apples iCloud synchronisiert jetzt Lesezeichen von Chrome und Firefox

Apples iCloud synchronisiert jetzt Lesezeichen von Chrome und Firefox

25
0


Apple hat gestern das iCloud-Webinterface mit einem neuen Look and Feel aufgefrischt und ist damit im Gesamtdesign nahe an das neue iOS 7 herangekommen. Das Unternehmen hat jedoch nicht damit aufgehört, da es auch ein Update für das iCloud Control Panel für Windows veröffentlicht hat, das Unterstützung für die Synchronisierung von Chrome- und Firefox-Lesezeichen einführt.

Chrome und Firefox ergänzen Internet Explorer als unterstützte Browser in der iCloud-Systemsteuerung für Windows. Die neue Funktion ermöglicht es Benutzern des Cloud-basierten Dienstes, Lesezeichen aus den Windows-Versionen der beiden oben genannten Browser mit Safari unter iOS und OS X zu synchronisieren.

Damit Benutzer die neue Funktionalität nutzen können, hat Apple dedizierte Erweiterungen für . veröffentlicht Chrom und Feuerfuchs. Interessanterweise muss das Unternehmen die gleiche Funktion noch für OS X-Benutzer aktivieren, die Lesezeichen aus den beiden Browsern noch manuell in Safari importieren müssen.

Obwohl es keine offiziellen Informationen darüber gibt, wann die Funktion unter OS X verfügbar sein wird, ist es wahrscheinlich, dass Apple sie für die bevorstehende Veröffentlichung seines Desktop-Betriebssystems Mavericks speichert, das voraussichtlich im Herbst veröffentlicht wird.

Die iCloud-Systemsteuerung für Windows ist verfügbar für Download von der Support-Website von Apple.



Vorheriger ArtikelErster Blick: Redbox Instant von Verizon
Nächster ArtikelIch bin ein dicker Kerl und habe mir das Wearable Microsoft Band gekauft — Kann es mein Leben retten?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein