Start Nachrichten c’t 3003: Ja, man kann einen Rubiks-Würfel in weniger als vier Sekunden...

c’t 3003: Ja, man kann einen Rubiks-Würfel in weniger als vier Sekunden lösen

4
0


Zauberwürfel aka Rubik’s Cubes gibt’s seit fast 50 Jahren – aus dem Puzzle-Klassiker ist inzwischen allerdings ein echtes Sportgerät geworden. c’t 3003 probiert aus, was es mit „Speedcubing“ auf sich hat.


Transkript des Videos
(Hinweis: Es handelt sich hier um einen Bonusinhalt für Menschen, die das Video oben nicht schauen können oder wollen. Die Informationen auf der Bildspur gibt das Transkript nicht wieder.)

Heute wirds noch ein bisschen nerdiger als sonst: Kennt ihr das noch? (zeigt alten Speedcube hoch) Die Dinger waren nicht nur früher supercool, sondern auch heute noch. Zum Beispiel bei sogenannten Speedcubern. Das sind Leute, die so einen verwürfelten 3×3-Würfel in wenigen Sekunden lösen können. Mein Kollege Wilhelm ist Speedcuber und in diesem Video versucht er mir beizubringen, selbst so einen Rubiks Cube zu lösen. Mithilfe eines sogenannten Smartcubes mit Bluetooth und Elektronik drin, wir sind hier ja schließlich ein Technik-Channel. Und am Ende machen wir ein Duell. Bleibt dran.

Liebe Hackerinnen, liebe Internetsurfer, herzlich willkommen hier bei….

So, ich hab jetzt hier für mich alleine mit so einem 2×2-Anfänger-Würfel herumgespielt, aber ganz ehrlich: Keine Chance, den zu lösen. Ich weiß überhaupt nicht, wo ich überhaupt anfangen soll und ich habe schon einige Zeit hier reingesteckt. Kollege Wilhelm to the rescue, der kann solche Teile nämlich wirklich in wenigen Sekunden lösen und ist damit sogar auf Turnieren unterwegs.

[Dialog mit Wilhelm Drehling + „Duell“]

Ja, Mensch, das war ja ein richtiges Kopf-an-Kopf-Rennen! Es scheint zwei Typen von Menschen zu geben, die einen sind zufrieden damit, einmal den Würfel gelöst zu haben und die anderen fragen sich: Das war ja ganz, aber geht es noch schneller? Ich gehöre glaube ich eher zur ersten Kategorie. Tschüss!


c’t 3003 ist der YouTube-Channel von c’t. Die Videos auf c’t 3003 sind eigenständige Inhalte und unabhängig von den Artikeln im c’t magazin. Redakteur Jan-Keno Janssen und die Video-Producer Johannes Börnsen und Şahin Erengil veröffentlichen jede Woche ein Video.


Mehr von c't Magazin

Mehr von c't Magazin


Mehr von c't Magazin

Mehr von c't Magazin


(jkj)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelMāori-Künstler Nuku im Weltmuseum: Mit Plastik die Natur ergründen
Nächster ArtikelPolitiker-Ohrfeige für Vodafone: „Schließt endlich die Funklöcher“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein