Start Empfohlen Debian 11 ‚Bullseye‘ Linux-Distribution ist da

Debian 11 ‚Bullseye‘ Linux-Distribution ist da

3
0


Debian ist an sich ein großartiges Betriebssystem, aber auch eine hervorragende Basis für andere Linux-Distributionen. Ubuntu zum Beispiel ist wahrscheinlich die bekannteste Linux-Distribution der Welt und basiert auf Debian. Es gibt unzählige andere Betriebssysteme, wie zB Deepin Linux, die ebenfalls auf Debians figurativen Schultern stehen. Deshalb ist es so wichtig, wenn eine neue Version von Debian veröffentlicht wird.

Und genau das passiert heute. Sie sehen, nach vielen Tests steht Debian 11 endlich zum Download bereit! Genannt „Bullseye“, die Anzahl der Änderungen ist absolut verrückt. Sie sehen, es hat 11.294 völlig neue Pakete und 42.821 aktualisierte Pakete. Zu den wichtigsten Änderungen gehören native exFAT-Unterstützung und verbessertes Drucken.

LESEN SIE AUCH: Google Titan Security Keys verzichten auf Bluetooth

„Bullseye ist unsere erste Version, die einen Linux-Kernel mit Unterstützung für das exFAT-Dateisystem bereitstellt und standardmäßig zum Mounten von exFAT-Dateisystemen verwendet. Folglich ist es nicht mehr erforderlich, die über das exfat-fuse-Paket bereitgestellte Dateisystem-in-Userspace-Implementierung zu verwenden. Werkzeuge zum Erstellen und Prüfen eines exFAT-Dateisystems werden im Paket exfatprogs bereitgestellt.“ sagt die Debian-Entwickler.

LESEN SIE AUCH: Xubuntu Linux entleert Open-Source-Pidgin

Die Entwickler erklären weiter: „Die meisten modernen Drucker können treiberloses Drucken und Scannen verwenden, ohne dass herstellerspezifische (oft nicht kostenlose) Treiber erforderlich sind. Bullseye bringt ein neues Paket, ipp-usb, auf den Markt, das das herstellerneutrale IPP-over verwendet -USB-Protokoll, das von vielen modernen Druckern unterstützt wird. Dadurch kann ein USB-Gerät als Netzwerkgerät behandelt werden. Das offizielle treiberlose SANE-Backend wird von sane-escl in libsane1 bereitgestellt, das das eSCL-Protokoll verwendet.“

LESEN SIE AUCH: Microsoft enthüllt Windows 11 Snipping Tool

Die Debian-Entwickler teilen unten wichtige Paketaktualisierungen mit. Vollständige Versionshinweise können gelesen werden Hier.

  • Apache 2.4.48
  • BIND-DNS-Server 9.16
  • Kalligra 3.2
  • Crypt-Setup 2.3
  • Emacs 27.1
  • GIMP 2.10.22
  • GNU-Compiler-Sammlung 10.2
  • GnuPG 2.2.20
  • Inkscape 1.0.2
  • LibreOffice 7.0
  • Linux-Kernel 5.10-Serie
  • MariaDB 10.5
  • OpenSSH 8.4p1
  • Perl 5.32
  • PHP 7.4
  • PostgreSQL 13
  • Python 3, 3.9.1
  • Rost 1.48
  • Samba 4.13
  • Vim 8.2

Möchten Sie Debian 11 „Bullseye“ selbst ausprobieren? Sie können das Linux-basierte Betriebssystem herunterladen Hier jetzt. Wenn Sie es installieren, bitten wir Sie, Ihre Erfahrungen mit der Verteilung in den Kommentaren unten zu teilen.

Bildnachweis: Glück in der Schöpfung / Shutterstock



Vorheriger ArtikelNeues Gerät kontert Bedrohungen durch USB-Laufwerke
Nächster ArtikelUnternehmen verstärken SecOps-Personal, um sich vor Bedrohungen zu schützen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein