Start Empfohlen Debian-basiertes Deepin Linux 20.1 ist da und Sie sollten jetzt von Windows...

Debian-basiertes Deepin Linux 20.1 ist da und Sie sollten jetzt von Windows 10 wechseln!

4
0


Nun, Leute, 2020 steht fast in den Büchern, und es war wieder einmal nicht das sagenumwobene Jahr von Linux auf dem Desktop. Ja, Microsofts Windows 10 ist immer noch führend in Bezug auf den Marktanteil, aber das bedeutet nicht, dass es das beste Desktop-Betriebssystem ist – nur das beliebteste. Tatsächlich wechseln viele Verbraucher zu Linux-basierte Chromebooks für ihre Einfachheit und Sicherheit, während macOS weiterhin neue Benutzer anzieht. Vor allem diese M1-Macs sind ziemlich faszinierend, besonders wenn a brandneuen Mac Mini gibt es für weniger als 700 US-Dollar.

Die Sache ist die, weder Windows 10 noch macOS sind die schönsten Desktop-Betriebssysteme – diese Bezeichnung gehört zu einer Linux-Distribution aus China namens „deepin“. Heute steht Debian-basiertes Deepin Linux 20.1 (1010) zum Download bereit und Sie sollten es unbedingt ausprobieren. Verdammt, je nach Ihren Bedürfnissen sollten Sie einen Wechsel von Windows 10 in Betracht ziehen! Im Ernst, Deepin ist so gut.

Diese neue Version basiert auf Debian 10.6 und verwendet den Linux-Kernel 5.8. Überraschenderweise verzichtet deepin 20.1 auf beliebte Standard-Apps wie Firefox, GParted und Thunderbird für brandneue, von Deepin erstellte Programme. Ja, das Betriebssystem wird jetzt mit einem tiefgreifenden Webbrowser, E-Mail-Client und Festplattenmanager geliefert, um nur einige zu nennen. Gefällt dir das nicht? Kein Grund zur Sorge. Natürlich können Sie weiterhin Ihre bevorzugten Apps wie Firefox oder Google Chrome installieren.

LESEN SIE AUCH: Arch Linux-basierter Manjaro ARM 20.12 ist hier für Raspberry Pi 4, Pinebook, Odroid N2 und mehr

„In deepin 20.1 wurde die Betriebseffizienz von Prozessoren, Netzwerkübertragung und -antwort, Dateilesen und -schreiben sowie Grafikanzeige durch die Gesamtoptimierung der Kernelkonfigurationen und -codes erheblich verbessert und konventionelle Operationen wurden vollständig optimiert. Sie werden reibungslosere Erfahrungen machen und schnellere Reaktionen aus diesen Verbesserungen“, erklärt das deepin-Entwicklungsteam.

https://www.youtube.com/watch?v=9Cz0MXA4cuI

Im Folgenden teilen die Entwickler umfangreiche Änderungen mit.

DDE

  • Neu: Unterstützung von Touch-Gesten, einschließlich Wischbeschleunigung und Ein-Finger-Gesten.
  • Neu: Kontrollzentrum – Datum und Uhrzeit – Zeitformat.
  • Neu: Kontrollzentrum – Energie – Energiepläne.
  • Neu: Control Center – Bluetooth – Dateiübertragungsfunktion.
  • Optimiert: das Erlebnis auf Touchscreen-Geräten.
  • Optimiert: das Zusammenspiel des Netzwerkverbindungsstatus im Dock und Control Center.
  • Optimiert: die Sperrbildschirmoberfläche, einschließlich des Änderns des Herunterfahren-Symbols und des Neustart-Symbols usw.
  • Optimiert: Interaktionsregeln des Docks.
  • Optimiert: die Reaktion des Docks.
  • Optimiert: visuelle und interaktive Erlebnisse des Launchers.
  • Behoben: Die Fingerabdruckliste wurde nicht angezeigt, wenn mehr als 10 Fingerabdruckpasswörter erstellt wurden.
  • Behoben: Der Reihenfolgefehler von Kategorien im Vollbildmodus von Launcher.
  • Behoben: Der Fenstermodus des Launchers wurde nicht von der Deepin ID des Control Centers synchronisiert.
  • Behoben: Die Details von Systempatches wurden in Systemupdates nicht aufgeführt.
  • Behoben: Der Lautsprecher kann weiterhin verwendet werden, nachdem Kopfhörer an einen Laptop angeschlossen wurden.
  • Behoben: Das dreistufige Menü im Netzwerk verschwand, nachdem eine drahtlose Netzwerkkarte getrennt wurde.
  • Behoben: Bluetooth-Geräte wurden in der Liste Andere Geräte nicht vollständig angezeigt.
  • Behoben: Anzeigeproblem bei Touchscreen-Geräten beim Öffnen der Zwischenablage oder Multitasking-Ansicht, wenn das Dock immer ausgeblendet war.
  • Behoben: das Überlappungsproblem zwischen dem Dock und dem Fenster, wenn sich das Dock links oder rechts vom Touchscreen befand.
  • Behoben: Die Bildlaufleiste funktionierte nicht, wenn man im Mini-Modus von Launcher darunter schwebe.
  • Behoben: Die OSD-Eingabeaufforderung zeigte beim Verbinden nicht den Namen des Touchscreens an.
  • Behoben: Wenn das Quake-Terminalfenster nach dem Ausblenden angezeigt wurde, kann das Fenster nicht durch Klicken auf „Alle schließen“ im Dock geschlossen werden.
  • Behoben: Die IPv6-Adresse in den Netzwerkdetails war eine Scope-Link-Adresse, wenn die Adresse automatisch bezogen wurde.
  • Behoben: Das WLAN-Symbol im Dock war ausgegraut und zeigte nicht die Signalstärke an.

Dateimanager

  • Neu: Volltextsuche, die das Durchsuchen von Dateiinhalten unterstützt.
  • Neu: Beschränkungsregeln für Freigabenamen.
  • Neu: DJVU-Bilder können in der Vorschau angezeigt werden.
  • Neu: Verbieten Sie das Senden von Dateien mit überlangen Namen.
  • Optimiert: die Informationsanzeige im Eigenschaftenfenster des Computers.
  • Optimiert: die Sortierregeln von Icons auf dem Desktop.
  • Optimiert: Suchreaktionsgeschwindigkeit.
  • Optimiert: Auslastung der Systemressourcen.
  • Behoben: der kurze schwarze Bildschirm beim Lesen und Schreiben großer Dateien.
  • Behoben: die Textfarbe beim Umbenennen von Dateien.
  • Behoben: Anzeigeproblem der dritten Zeile beim Umbenennen von Dateien.
  • Behoben: das Absturzproblem beim gleichzeitigen Klicken auf eine Datei mit der linken und rechten Maustaste während der Dateisuche.

Fenstermanager

  • Behoben: Hohe CPU-Auslastung nach dem Starten von Firefox.

Appstore

  • Optimiert: die Reaktionsgeschwindigkeit beim Öffnen von App-Seiten.
  • Behoben: Die von Systemupdates aktualisierten Apps wurden auf der Seite mit den letzten Updates des App Store nicht angezeigt.
  • Behoben: Wenn der App Store beim Herunterladen von Apps geschlossen wurde, verschwanden die Download-Aufgaben beim erneuten Öffnen. Nach dem Erstellen einer neuen Download-Aufgabe erschienen die vorherigen Aufgaben wieder.
  • Behoben: Wein-Apps können nicht aus dem App Store installiert werden.
  • Behoben: Wireshark kann nach der Installation nicht aus dem App Store geöffnet werden.

Musik

  • Optimiert: Start- und Reaktionsgeschwindigkeit.

Sprachnotizen

  • Neu: Haftnotizen oben.
  • Neu: Ziehen Sie Notizen in andere Notizbücher.
  • Neu: Notizen über das Rechtsklick-Menü verschieben.
  • Neu: Ziehen Sie Notizbücher, um die Reihenfolge anzupassen.
  • Neu: Wählen Sie mehrere Notizen aus und führen Sie Stapelvorgänge aus, z. B. Speichern, Löschen und Entfernen.
  • Neu: Textübersetzung.
  • Neu: Datenschutzrichtlinie im Hauptmenü.
  • Neu: Audioquelle in den Einstellungen auswählen.
  • Optimiert: Funktionen „Speech to Text“ und „Text to Speech“.
  • Optimiert: Die Schriftgröße der Inhalte folgt den Schrifteinstellungen im Control Center.
  • Optimiert: Startgeschwindigkeit.

Film

  • Optimiert: Start- und Reaktionsgeschwindigkeit.

Bildbetrachter

  • Neu: Touchscreen- und Touchpad-Unterstützung.

Dokumentbetrachter

  • Neu: Vollbildmodus.
  • Neu: Unterstützung von DJVU-Dateien.
  • Optimiert: Startgeschwindigkeit.
  • Optimiert: die Funktion zum Entfernen von Lesezeichen und Anmerkungen.

Texteditor

  • Neu: Spaltenbearbeitungsmodus.
  • Neu: Farbetikett.
  • Neu: Leerzeichen und Tabs anzeigen.
  • Optimiert: Startgeschwindigkeit.
  • Behoben: das Absturzproblem nach dem Ziehen von Tabs und dem mehrfachen Erstellen neuer Fenster.
  • Behoben: Die .sh-Skriptdateien können darin nicht geöffnet werden.

Terminal

  • Neu: Erstellen Sie neue Fenster durch Gesten.
  • Neu: Erstellen Sie neue Arbeitsbereiche durch Gesten.
  • Neu: 10 integrierte Themen.
  • Neu: Formateinstellungen für Registerkartentitel.
  • Neu: Passen Sie die Schriftgröße an, indem Sie Strg drücken und mit dem Mausrad scrollen.
  • Optimiert: die Fernverwaltungsfunktion, einschließlich Ziehen von Dateien zum Hochladen, automatisches Hinzufügen von Anführungszeichen für gezogene Dateien.

Handbuch

  • Neu: Aktualisierungszeit von Dokumenten und entsprechende App-Versionsnummern unten anzeigen.
  • Optimiert: die UI-Anzeige.
  • Optimiert: die Bewerbungsreihenfolge auf der Homepage.
  • Optimiert: Springende Interaktionen zwischen Inhalten.
  • Optimiert: Suchinteraktionen.

Gerätemanager

  • Optimiert: der Aufbau und das Layout.
  • Optimiert: Hardwareleistung zur Verbesserung der Lesegeschwindigkeit und Genauigkeit von Hardwareinformationen.

Eintrags Ansicht

  • Hinzugefügt: Eingabeaufforderung „Export erfolgreich“.

Druckmanager

  • Neu: Zeigen Sie verbleibende Informationen zu Druckverbrauchsmaterialien an.
  • Optimiert: Druckvorschau.
  • Behoben: Es gab zwei erfolgreiche Druckaufforderungen, wenn die App zum Start hinzugefügt wurde.
  • Behoben: Beim ersten Klicken auf „Neu installieren“ wurde nicht auf die Seite zum Hinzufügen von Druckern gesprungen.
  • Behoben: Fehler beim Deaktivieren der Anzeigeskalierung.

Schriftarten-Manager

  • Behoben: Die Vorschau der Schriftart MT Extra war leer.

Archivmanager

  • Neu: Komprimierung und Dekomprimierung anhalten/fortsetzen.
  • Neu: Originaldateien nach Komprimierung/Dekomprimierung löschen.
  • Neu: Unterstützung der Zip-Komprimierung.
  • Neu: Unterstützung beim Hinzufügen und Löschen von Dateien zu/aus Archiven.
  • Optimiert: die Komprimierungszeit großer Dateien.

Paket-Installationsprogramm

  • Neu: Konfigurationen und Benutzerführung bei der Installation einiger MySQL-Pakete.

Sichern und Wiederherstellen

  • Neu: Unterstützung für Shell-Backup und -Wiederherstellung.
  • Behoben: Die Daten in den Verzeichnissen /var und /opt wurden nicht gesichert.
  • Behoben: die falsche Aufforderung zum Neustart nach dem Klicken auf „Abbrechen“ im Dialogfeld zur Passwortabfrage.

Wenn Sie Deepin 20.1 (1010) herunterladen möchten, können Sie sich ein ISO holen Hier. Wenn Sie es versuchen, sagen Sie mir bitte in den Kommentaren, ob Sie damit einverstanden sind, dass es sich um eines der schönsten Betriebssysteme handelt. Windows- und Mac-Benutzer sollten sehr überrascht sein.

Bitte beachten Sie: Einige der oben genannten Links können Affiliate-Links sein, was bedeutet, dass wir oder unsere Autoren möglicherweise eine Zahlung erhalten, wenn Sie einen dieser Artikel (oder andere Artikel) kaufen, nachdem Sie darauf geklickt haben.

Bildnachweis: Chalermpon Poungpeth / Shutterstock



Vorheriger ArtikelSamsung tötet Linux auf DeX mit Android 10 Update
Nächster ArtikelPandemie beschleunigt Migration der Infrastruktur in die Cloud

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein