Start Nachrichten Der c’t–Linux-Netzplan: So finden Sie die passende Distribution

Der c’t–Linux-Netzplan: So finden Sie die passende Distribution

28
0


Für Linux-Systeme benötigen Sie keine Terminal-Kenntnisse und die Arbeit unter Linux ähnelt immer mehr der mit Windows und macOS – das meiste erledigen Sie heute auch unter Linux mit grafischen Werkzeugen. Das Angebot an Software und Apps ist groß, selbst Zocken von kommerziellen Spielen ist unter Linux möglich.

Wie simpel die Installation abläuft und was dabei alles auf den Rechner kommt, hängt allerdings von der gewählten Linux-Distribution ab. Der „Distributor“ ist der Anbieter eines Linux-Betriebssystems. Anders als bei macOS oder Windows gibt es davon nicht nur einen, sondern viele: Debian, Fedora, openSUSE und Ubuntu gehören zu den bekannteren Distributionen.

Deshalb stellt sich beim Ein- und Umstieg die Frage, was welche Linux-Distribution kann und welche sich für einen individuellen Einsatzzweck empfiehlt? Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir die Fakten zu diversen Distributionen für Sie zusammengetragen. Die müssen Sie sich aber nicht aus einer langen unübersichtlichen Tabelle zusammenklauben. Stattdessen haben wir sie wie U-Bahn-Linien in einen Netzplan gezeichnet: Die Eigenschaften und Features der Distributionen sind darin die Haltestellen, die von den Bahnlinien angefahren werden.



Wählen Sie ein Feature aus, das Ihnen besonders wichtig ist und schauen Sie nach, welche Linux-Linien dort halten. Oder Sie folgen dem Streckenverlauf Ihres präferierten Linux-Systems: Hält dessen Linie an allen wichtigen Stationen?

Mit genügend Geduld und Vorwissen bekommt man zwar sämtliche angezeigten Features auf allen genannten Distributionen zum Laufen (Ausnahme: 32-Bit-x86). Unser Plan soll jedoch zeigen, was von Haus aus oder relativ einfach geht und wo der Fokus der verschiedenen Distributionen liegt.

Und falls Sie bei einem Begriff in unserem Streckenplan nur Bahnhof verstehen, hilft Ihnen einer der folgenden Artikel in dieser Strecke weiter. Viel Spaß beim Bahnfahren und Stöbern.


Coder der c't Ausgabe 3/2022

Coder der c't Ausgabe 3/2022

In c’t 3/2022 zeigen wir Ihnen, wie Sie das für Ihre Bedürfnisse optimale Linux nebst passender Desktop-Umgebung finden. Wir haben smarte Rauchmelder getestet, die im Brandfall Alarmketten auslösen und eine Meldung ans Smartphone absetzen. Außerdem im Test: Z690-Mainboards, Einzugsscanner, günstige Mobilfunktarife und vieles mehr. Ausgabe 3/2022 finden Sie ab dem 14. Januar im Heise-Shop und am gut sortierten Zeitschriftenkiosk.


(ktn)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelGroßbritannien liefert Panzerabwehr-Waffen an die Ukraine
Nächster ArtikelMoon Knight: Erster Trailer für neue Marvel-Serie bei Disney+

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein