Start Nachrichten Downgrade nicht mehr möglich: Apple stoppt Signatur von iOS 15.1 für iPhone...

Downgrade nicht mehr möglich: Apple stoppt Signatur von iOS 15.1 für iPhone 12 und iPhone 13 › Macerkopf

26
0


| 12:15 Uhr | 0 Kommentare

Immer mal wieder und von Zeit zu Zeit stellt Apple die Signatur einer „veralteten“ iOS-Version ein. Dieses Mal hat es iOS 15.1 getroffen – allerdings nur für iPhone 12 und iPhone 13. Warum? Dies sind die einzigen beiden Geräte, für die Apple Apple bereits iOS 15.1.1 veröffentlicht hat.

Apple stoppt Signatur von iOS 15.1 für iPhone 12 und iPhone 13

Auf iOS 15.0, iOS 15.0.1, iOS 15.0.2 und iOS 15.1 folgte vor rund zwei Wochen iOS 15.1.1. Diese iOS-Version liegt momentan allerdings nur für iPhone 12 und iPhone 13 vor. iOS 15.1.1 verbessert auf iPhone 12- und iPhone 13-Modellen die Leistung im Zusammenhang mit Anrufabbrüchen. Bei den anderen iPhone-Modellen gab es diesbezüglich augenscheinlich keine Probleme.

Nun hat Apple die Signatur von iOS 15.1.1 eingestellt. Was hat es damit auf sich? Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version.

Aktuell laufen die Arbeiten an iOS 15.2. Dabei handelte es sich um das zweite große Update zu iOS 15, welches verschiedene Bugfixes, Leistungsverbesserungen und neue Funktionen mit sich bringt.



Quelle

Vorheriger ArtikeliPhone SE 3: Apples Release-Plan steht
Nächster ArtikelAbschied von Angela Merkel: „Für mich soll’s rote Rosen regnen“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein