Start Nachrichten Epic Games: „Fall Guys“ wird Free2Play und fliegt aus Steam

Epic Games: „Fall Guys“ wird Free2Play und fliegt aus Steam

5
0


Epic Games stellt sein Online-Spiel „Fall Guys“ auf ein Free2Play-Modell um: Am 21. Juni wird „Fall Guys“ gratis spielbar, künftig finanziert sich der Titel ausschließlich über Ingame-Käufe und den Season Pass. Im Rahmen der Umstellung wird „Fall Guys“ außerdem aus Steam entfernt.

Epic Games hatte den „Fall Guys“-Entwickler Tonic Games Group samt Studio Mediatonic im September 2021 gekauft. Das Vorgehen mit dem Spiel erinnert frappierend an Epics Handhabe von „Rocket League“: Epic kaufte dessen Entwicklerstudio Psyonix 2019, entfernte das Spiel schließlich von Steam und stellte es auf ein Free2Play-Modell um. Beide Spiele können stattdessen im Epic Games Store bezogen werden.

Wer „Fall Guys“ bereits auf Steam gekauft hat, kann den Titel dort weiterhin spielen. Auch Updates will Epic Games auf Steam zur Verfügung stellen. Ab dem 21. Juni kann „Fall Guys“ dann nur noch bei Epic Games neu heruntergeladen werden, wenn man den Titel nicht bereits in seiner Steam-Bibliothek hat. Zum Zeitpunkt der Übernahme durch Epic Games hatte Entwickler Mediatonic noch bekräftigt, dass „Fall Guys“ auch auf Steam verfügbar bleiben soll.

Epic Games feierte in den vergangenen Jahren massive Erfolge mit seinem Free2Play-Hit „Fortnite“. Die Übernahme von „Rocket League“ und „Fall Guys“ passen dazu hervorragend: Beides sind bunte, auf kurzweiligen Spielspaß optimierte Online-Spiele mit großem Community-Potenzial. Beide Titel wurden nach der Übernahme durch Epic von einem Kaufmodell auf das Free2Play-System umgestellt, das kaum eine andere Spielefirma so perfektioniert hat wie Epic.

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript

„Fall Guys“ in 100 Sekunden

Epics Free2Play-Modell basiert auf langfristiger Bindung: Spielerinnen und Spieler sollen durch regelmäßige Updates bei der Stange gehalten werden, um immer wieder neue Kostüme zu kaufen und sich im Idealfall einen Season Pass mit über Wochen gestreckten Belohnungen zuzulegen. Das ist lukrativ, erfordert aber die permanente Weiterentwicklung und den aktiven Support eines Entwicklerteams.

„Fall Guys“ entwickelte sich im Pandemie-Sommer 2020 zum Überraschungserfolg: Spielerinnen und Spieler überwinden aberwitzige Multiplayer-Hinderniskurse, um als erste (oder zumindest nicht als letzte) an einen Zielpunkt zu gelangen. Das an Shows wie „Takeshi’s Castle“ erinnernde Spielprinzip brachte Millionen von Spielern an Bord. Im Winter 2020 flaute der Hype dann deutlich ab, wie Statistiken des Tools SteamTracker zeigen. Seitdem hält sich „Fall Guys“ aber auf einem stabilen Niveau – und die Free2Play-Umstellung könnte viele neue Spielerinnen und Spieler anlocken.


(dahe)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelLazio Rom will laut Medien ÖFB-Teamspieler Grillitsch verpflichten
Nächster ArtikelXbox Series X kaufen: Jetzt bei MediaMarkt & Saturn verfügbar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein