Start Nachrichten Fairphone 2: Update auf Android 10 nach sieben Jahren

Fairphone 2: Update auf Android 10 nach sieben Jahren

11
0


Der niederländische Hersteller Fairphone verteilt nun ein Update auf Android 10 für sein Fairphone 2. Eine Beta-Version des Updates hat Fairphone seit dem vergangenen November getestet, nun soll die finale Fassung auf dem Fairphone 2 ankommen.

Auf den Markt kam das Fairphone 2 2015 mit dem Betriebssystem Android 5.1. Später bekam es Updates auf Android 6 und Android 7.1, 2020 veröffentlichte Fairphone dann überraschend noch ein Update auf Android 9. Jetzt läuft das sieben Jahre alte Smartphone also mit Android 10. Damit hinkt es immer noch zwei Versionsnummern hinter der aktuellen Android-Fassung 12 hinterher. Der langanhaltende Support von sieben Jahren ist dennoch bemerkenswert, weil der Update-Prozess bei derart alten Geräten besonders anspruchsvoll ist: Das Fairphone 2 läuft mit einem Snapdragon 801, der von Hersteller Qualcomm nicht mehr für Software-Updates unterstützt wird. Für die Entwicklerinnen und Entwickler bedeutet das zusätzliche manuelle Arbeit.

Eigenen Angaben zufolge hat Fairphone Ende 2020 damit begonnen, das Update auf Android 10 für das Fairphone 2 zu entwickeln. Zu diesem Zeitpunkt war Android 11 gerade auf den Markt gekommen. Weil diese Android-Fassung damals aber noch zu „instabil“ gewesen sei, habe man sich für die Vorgängerversion entschieden, sagt Fairphone in einem Informationsvideo. Darin betonen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch die 670.000 Tests, die für die Zertifizierung des Updates seitens Google nötig gewesen seien.

Sicherheitsupdates für das Fairphone 2 will der Hersteller nun so lange liefern, wie die Android-Fassung von Google offiziell unterstützt wird. Dafür gibt es kein festgelegtes Datum – die älteste derzeit noch unterstützte Android-Fassung ist das vor dreieinhalb Jahren veröffentlichte Android 9.

Fairphone hat es sich eigenen Angaben zufolge zum Ziel gesetzt, in der Smartphone-Branche für die längere Benutzung von Smartphones zu werben. „Das Hauptproblem, das die Smartphone-Industrie so unnachhaltig macht, sind die kurzen Lebenszyklen. Jedes Jahr werden 1,4 Milliarden Smartphones gekauft und noch mehr hergestellt. Im Schnitt werden diese in Europa 26 Monate genutzt und danach nur zu 20 Prozent recycelt“, sagte Fairphone-Chefin Eva Gouwens im Interview mit c’t.

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript

heise show zum Thema „Fairphone“

Für das Fairphone 4 verspricht das niederländische Unternehmen daher fünf Jahre Garantie und will Android-Updates bis Ende 2027 anbieten. Fairphone hofft, auch Updates auf Android 14 und 15 anbieten zu können – auch dafür wird das Unternehmen voraussichtlich ohne den Support von Chip-Hersteller Qualcomm arbeiten müssen, der den im Fairphone 4 eingebauten Snapdragon 750G produziert.


(dahe)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelSudoku sehr schwierig 5160a
Nächster ArtikelZhou Guanyu hat als erster Chinese ein Stammcockpit in der Formel 1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein