Start Nachrichten Festplatten: HDDs mit 1,34 Zettabyte im Jahr 2021 verkauft

Festplatten: HDDs mit 1,34 Zettabyte im Jahr 2021 verkauft

11
0


Western Digital, Toshiba und Seagate haben im Jahr 2021 rund 259 Millionen Festplatten verkauft – etwa 810.000 weniger als noch 2020. Trotzdem stieg die Gesamtkapazität der verkauften HDDs um 31,4 Prozent auf knapp 1,39 Zettabyte oder anders ausgedrückt 1.390.000.000 Terabyte.

Im Jahr 2020 überschritt der HDD-Markt erstmals knapp die Marke von 1 Zettabyte. Mit dem Schritt auf bis zu 20 TByte pro Festplatte und dem hohen Speicherbedarf insbesondere in Cloud-Rechenzentren stieg die Kapazität 2021 weiter an. Die durchschnittliche Kapazität pro HDD lag den Daten von Trendfocus zufolge bei 5,16 TByte (via Storage Newsletter).

SSD-Hersteller profitierten derweil vom coronabedingten Aufschwung im PC-Markt: Rund 373,2 Millionen SSDs wurden im Jahr 2021 verkauft, 12,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Modelle im platzsparenden Kärtchenformat M.2 stecken inzwischen in den meisten Notebooks, die derzeit rund drei Viertel des PC-Marktes ausmachen. Die durchschnittliche Kapazität pro SSD lag 2021 bei 713,6 GByte.

Der Storage Newsletter veröffentlichte anhand der Daten von Trendfocus detaillierte Daten für das vierte Quartal 2021, in dem Samsung die mit Abstand meisten SSDs auslieferte. Von 91,78 Millionen verkauften SSDs stammten etwa 23,68 Millionen (25,8 Prozent) von Samsung, die überdurchschnittliche hohe Kapazitäten aufwiesen: Alle 91,78 Millionen SSD kamen zusammen auf 69,38 Exabyte, wovon Samsung wiederum 25,65 Exabyte (37 Prozent) lieferte.



Samsung war auch Ende 2021 der größte SSD-Hersteller.

(Bild: Storage Newsletter / Trendfocus)

Hinter Samsung tummelten sich die Hersteller SK Hynix, Kioxia und Micron. Intels ehemalige SSD-Sparte Solidigm kam auf einen Anteil von 5,1 Prozent bei den Stückzahlen und 8,6 Prozent bei der Kapazität.


(mma)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelStudie: Wirkung der Homöopathie durch Verzerrungen überschätzt
Nächster ArtikelXiaomi 12, Pro und X: Erster Eindruck in unseren Hands-On-Videos

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein