Freitag, Mai 27, 2022
Start Nachrichten Galaxy Tab S8: Samsung spart jetzt auch beim Android-Tablet

Galaxy Tab S8: Samsung spart jetzt auch beim Android-Tablet

19
0


Samsung Galaxy Tab S7 (Bildquelle: GIGA)

Samsung wird bald mit dem Galaxy Tab S8 neue High-End-Tablets vorstellen und damit das Galaxy Tab S7 ersetzen. Wie jetzt bekannt wurde, wird sich das südkoreanische Unternehmen zumindest in einem Punkt an den Smartphones orientieren – zum Nachteil der Kundinnen und Kunden.

Samsung Electronics

Samsung Galaxy Tab S8: Das Netzteil wird gestrichen

Eines muss man Samsung lassen: Das südkoreanische Unternehmen zieht die Sache wirklich konsequent durch, wenn man der Quelle glauben will. Demnach soll beim Galaxy Tab S8, S8 Plus und S8 Ultra jeweils kein Netzteil mehr im Lieferumfang sein (Quelle: LetsGoDigital). Während sich der S Pen weiterhin im Lieferumfang befinden soll, muss man sich für das Tablet wohl ein Netzteil kaufen oder eins nutzen, das man bereits besitzt.

Bisher hat Samsung seinen Tablets immer ein Netzteil beigelegt. Selbst dem erst kürzlich vorgestellten Galaxy Tab S7 FE liegt noch ein Netzteil bei, damit man das Android-Tablet aufladen kann. Im Jahre 2022 wird sich das wohl ändern. Zumindest beim Galaxy Tab S8 würde das zum Konzept passen. Immerhin hat Samsung bei den Smartphones auch bei den High-End-Modellen angefangen, das Netzteil wegzulassen. Demnach wäre es nur logisch, dass man das auch bei anderen Geräten fortführt.

Wer das volle Potenzial des Galaxy Tab S8 auskosten will, wird sich wohl oder übel ein Netzteil kaufen müssen. Das Samsung-Tablet soll sich nämlich mit bis zu 45 Watt aufladen lassen können. Damit wäre das Tablet in kurzer Zeit wieder komplett voll. Wenigstens wurde der Stift nicht gestrichen. Dann benötigt man nur noch ein Tastatur-Cover und hat ein 2-in-1-Gerät. Gut möglich, dass es das für Vorbesteller wieder kostenlos dazu gibt.

Das letzte Samsung-Tablet mit Netzteil:

Samsung Galaxy Tab S8 Ultra soll richtig teuer werden

Zum ersten Mal wird Samsung mit dem Galaxy Tab S8 auch ein Ultra-Modell mit riesigem 14,6-Zoll-Display anbieten. Dieses soll dann deutlich über 1.000 Euro kosten. Wer also das Beste vom Besten will, wird tief in die Tasche greifen müssen. Wann genau die Vorstellung stattfindet, ist nicht bekannt. Zu lange wird es sicher nicht mehr dauern.



Quelle

Vorheriger ArtikelLobby-Analyse: Google, Facebook & Co. untergraben Verbot „spionierender“ Werbung
Nächster ArtikelMicrosoft aktualisiert Office für Mac: Update bringt Apple Silicon Support für Excel › Macerkopf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein