Start Nachrichten Gelbe „Judensterne“ auf Demos: Bisher keine einzige Verurteilung

Gelbe „Judensterne“ auf Demos: Bisher keine einzige Verurteilung

22
0


Für Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) gibt es bei dem Thema keine Diskussion: Das Tragen sogenannter Judensterne mit der Aufschrift „ungeimpft“ auf Corona-Demonstrationen sei „eine Verhöhnung der Opfer des Holocaust“, derartige Verharmlosungen seien unentschuldbar, sagte er vor wenigen Wochen. Er betonte, dass die Polizei bei solchen Vorfällen konsequent einschreite und Verstöße gegen das Verbotsgesetz anzeige – was auf den Kundgebungen auch oftmals passiere.



Quelle

Vorheriger ArtikelWestern Digital fixt kritische Sicherheitslücken in My-Cloud-NAS-Systemen
Nächster ArtikelAlexa ist down: Amazons Sprachassistentin antwortet nicht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein