Start Nachrichten heise spielt „Pokémon Legenden: Arceus“: Erste Datenkrake spielen

heise spielt „Pokémon Legenden: Arceus“: Erste Datenkrake spielen

16
0


Da weht doch ein „Breath of the Wild“ durch mein „Pokémon“. So in etwa war die Reaktion vieler Taschenmonster-Fans weltweit, nachdem die ersten Spielszenen zu „Pokémon Legenden: Arceus“ erschienen. Wir können für das fertige Spiel bestätigen, dass dem auch so ist. „Arceus“ bringt frischen Wind in die Serie, die bereits viel zu lange an traditionellen Mustern hängt.

In „Pokémon Legenden: Arceus“ geht es darum, im feudalen Hisui (der späteren Sinnoh-Region aus Diamant und Perle) den ersten Pokédex überhaupt zu befüllen. Wir spielen also Datenkrake und müssen dafür alle Pokémon studieren und auch fangen. Das alles passiert in einer offenen, in variantenreiche Biome unterteilten Spielwelt. Der Teil „Ich will der allerbeste sein, wie keiner vor mir war“ aus dem Opening-Song des Anime von 1999 spielt keine Rolle in „Arceus“. Wir müssen nicht linear Stadien abklappern und Orden sammeln. Es geht schlicht um „Schnapp sie Dir alle“.

Damit ist „Arceus“ so nah an der ursprünglichen Fantasie des Anime wie kein Serienteil zuvor und das macht ihn besonders. Am Abend spielen wir die Standardversion, die uns von Nintendo zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurde. Das zweistündige, langatmige Tutorial haben wir bereits hinter uns gelassen, um uns im Biom frei bewegen zu können. Im Livestream wollen wir auch die Technik beleuchten, die leider nicht zeitgemäß ist. Wir freuen uns auf Eure Meinungen, ob das neue Pokémon schlicht hässlich und faul programmiert ist, oder Ihr das Ganze für verschmerzbar haltet.

Multiplayer-Duelle bietet „Pokémon Legenden: Arceus“ nicht, nur die Möglichkeit zum Tausch von Pokémon mit anderen Spielerinnen und Spielern über Nintendo Online. „Pokémon Legenden: Arceus“ ist ab dem 28. Januar 2022 erhältlich, kostet circa 50 Euro und hat eine Jugendfreigabe von der USK ab 6 Jahren.

Der Livestream wird auf Youtube übertragen und startet um 19 Uhr. Wer lieber auf Twitch zuschauen möchte, kann dies hier tun.

„heise spielt“ ist das Livestream-Format für PC- und Videospiele auf heise online. Michael Wieczorek (@avavii) widmet sich entweder aktuellen Neuerscheinungen, großen Updates für wichtige Spiele oder Retro-Klassikern, die vielleicht Geburtstag feiern.

Über diesen Einladungs-Link geht es zum Discord-Server von heise online. Dort werden aktuelle Ereignisse aus der IT-Welt diskutiert und es wird über die kommenden Spiele und „heise spielt“-Streams entschieden.


(wie)

Zur Startseite





Quelle

Vorheriger ArtikelJuwelendiebstahl im Grünen Gewölbe: Tatverdächtige waren bewaffnet
Nächster ArtikelNeue Gratis-Spiele im Epic Games Store auch 2022? Epic spricht Klartext

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein