Start Nachrichten HMD Global gibt Nokia 9 auf, User sollen neues Handy kaufen

HMD Global gibt Nokia 9 auf, User sollen neues Handy kaufen

28
0


SPAIN-TELECOM-MWC

© APA/AFP/JOSEP LAGO / JOSEP LAGO

Das Nokia 9 Pureview war Nokias Flaggschiff-Handy des Jahres 2019. Im Mai kündigte Nokia-Hersteller HMD Global noch an, dass es für das Nokia 9 Pureview im 3. Quartal ein Android 11 Update geben wird.

Wie futurezone-Leser*innen aber nun schreiben, wird es doch keines mehr für das Gerät geben. Stattdessen erhalten Nokia 9 Pureview-Nutzer*innen, die Android 11 nutzen wollen, erhalten bis 50 Prozent Nachlass auf das Nokia XR20 oder andere Modelle der X-Reihe. Grund dafür seien Inkompatibilitäten zwischen der Kamera-Setup des Geräts und der Software, die zu einem eingeschränkten Smartphone-Erlebnis führen und nicht den „hohen Standards entsprechen“.

Schon zuvor Kamera-Probleme

Zwar hat es laut dem Nokia Update Tracker mehrere regelmäßige Sicherheitspatches gegeben, aber trotzdem hat es andere Probleme gegeben.

Futurezone-Leser*innen berichten von eingeschränkter Nutzbarkeit der Kamera. Auch in Nokia-Foren sammeln sich Einträge über das abstürzende Kameraprogramm und fehlender Speicherung von Fotos.



Quelle

Vorheriger ArtikelDas erwartet euch 2022 bei Netflix
Nächster ArtikelWeltweiter Chipmangel teilt Wirtschaft in Gewinne und Verlierer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein