Start Nachrichten Kohlenmonoxid-Vergiftung: Fünf Kinder in Kärntner Karthalle kollabiert

Kohlenmonoxid-Vergiftung: Fünf Kinder in Kärntner Karthalle kollabiert

20
0


Sechs Personen, unter ihnen fünf Kinder, sind am Samstagabend in einer Karthalle in Wolfsberg kollabiert. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, war es gegen 20.00 Uhr zu einer erhöhten Kohlenmonoxid-Konzentration gekommen. Laut ORF-Bericht haben dabei insgesamt dreizehn Personen eine Vergiftung erlitten. Zu diesem Zeitpunkt waren etwa 20 Personen in der Anlage. Die kollabierten Personen wurden rasch ins Freie gebracht, Rettung und Feuerwehren rückten an.



Quelle

Vorheriger ArtikelZehn Monate vor der WM: Infantino wohnt ab sofort in Katar
Nächster ArtikelDie demokratische Zukunft der USA

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein