Start Nachrichten Kurz informiert: HMI 2022, Kartenzahlung, Microsoft Store, Niantic

Kurz informiert: HMI 2022, Kartenzahlung, Microsoft Store, Niantic

5
0


Die Hannover Messe dreht sich vom 30. Mai bis zum 2. Juni um die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Bei der Industrieschau präsentieren sich 2500 Aussteller vor Ort in Hannover, darunter sind Konzerne wie Bosch oder Siemens, Tech-Firmen wie Microsoft, Amazon oder Google aber auch mittelständische Unternehmen und Forschungsinstitute sowie rund 150 Startups. Die Hannover Messe sei in diesem Jahr relevanter denn je, betont Jochen Köckler, Chef der Deutsche Messe AG. Im Spannungsfeld zwischen dem immer deutlicher spürbaren Klimawandel und unterbrochenen Lieferketten sowie steigenden Energiepreisen infolge des Kriegs in der Ukraine biete die HMI 2022 eine Plattform für Politik, Wirtschaft und Industrie. Es gehe auch um Energieerzeugung, um Energienutzung in der Industrie und darum, beides digital zu steuern und nachhaltiger zu machen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Seit Dienstagvormittag treten in Deutschland Störungen im Zahlungsverkehr mit EC, Debit- und Kreditkarten auf. Betroffen sind Supermärkte, Einzelhändler und Tankstellen im gesamten Bundesgebiet, was für Frust bei den Kunden sorgt. Nach aktuellem Stand handelt es sich um eine deutschlandweite Störung des verbreiteten Bezahlterminals H5000 vom Hersteller Verifone. Barzahlungen dürften weiterhin möglich sein. Der Payment-Serviceprovider Payone spricht von einer deutschlandweiten Softwarestörung bei den Terminals. Betroffene Händler sollten an den Geräten nicht eigenständig Neustarts durchführen und sie auch nicht vom Strom oder Netzwerk trennen.




Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: „Spiele heise Top“.

Zur Entwickler-Messe MS Build 2022 hat Microsoft auch geplante Verbesserungen am Microsoft Store vorgestellt. Eines der augenfälligsten neuen Features für Nutzer kommt in Kürze in die Windows-11-Testversionen aus dem Insider-Preview-Channel: das Wiederherstellen von Apps. Aufgrund des wachsenden PC-Marktes sieht Microsoft den Bedarf, Nutzern den Umzug auf einen neuen Rechner zu erleichtern. Durch die kommende Funktion können Nutzer automatisch die Apps wiederherstellen lassen, die sie zuvor aus dem Microsoft Store auf der alten Maschine installiert hatten.

Die Entwickler des beliebten Smartphone-Spiels „Pokémon Go“, Niantic, starten ein eigenes soziales Netzwerk für die Nutzer ihrer Apps. Bei „Campfire“ (zu Deutsch: Lagerfeuer) können sich Spieler unter anderem ihre Position auf der Karte anzeigen und sich für Events verabreden. Während der Dienst zunächst für die bei Niantic entwickelten Spiele zur Verfügung stehen wird, sollen davon später auch Entwickler profitieren, die ihre Apps auf Niantics Technik-Plattform aufsetzen.

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript


(igr)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelAmoklauf an US-Schule: Wieso es immer schlimmer wird
Nächster ArtikelMediaMarkt haut interne SSD mit 2 TB zum Hammerpreis raus

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein