Start Nachrichten Lohnt es sich noch Freud zu lesen?

Lohnt es sich noch Freud zu lesen?

3
0


Um Sigmund Freud ist es still geworden. Dem Begründer der Psychoanalyse widmet die Fakultät für Psychologie der Universität Wien kaum noch Lehrveranstaltungen. Die gerne geäußerte Empörung darüber, wie schwer es Freud an dieser Universität gehabt habe, bis er endlich zum außerordentlichen Professor ernannt wurde, ist scheinheilig.



Quelle

Vorheriger ArtikelTote Al-Jazeera-Journalistin in Israel: UN-Sicherheitsrat fordert Untersuchung
Nächster ArtikelFinnland holt zweiten WM-Sieg, Deutschland biegt Slowakei

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein