Start Apple Mac- und iOS-Benutzer warnen vor Apple-Support-Betrug

Mac- und iOS-Benutzer warnen vor Apple-Support-Betrug

53
0


fake_apple_support_error

Windows-Benutzer waren lange Zeit das Hauptziel aller Arten von Sicherheitsangriffen, aber jetzt wendet sich das Blatt an Mac-Benutzer. In den letzten Jahren gab es immer mehr Viren- und Malware-Angriffe auf OS X, und das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes warnt nun davor, dass Mac-Besitzer Opfer von Betrug werden könnten. Auch iPhones und iPads sind gefährdet.

Es ist eine Geschichte, die PC-Besitzern bekannt sein wird: Gefälschte Mitarbeiter des technischen Supports bieten an, sich per Fernzugriff mit dem Computer eines Opfers zu verbinden, um ein (gefälschtes) Problem zu beheben, und dann die Kontrolle über das System zu übernehmen und unbekannten Schaden anzurichten. Apple verfügt über ein eigenes, echtes Remote-Support-System, auf das über . zugegriffen werden kann ara.apple.com, aber betrügerische Seiten mit ähnlichen Adressen werden verwendet, um Leute dazu zu bringen, Fernzugriffssoftware zu installieren.

Eine solche Seite, die Malwarebytes entdeckt hat, ist ara-apple.com – die der echten Domain eindeutig sehr ähnlich ist. Die Domain wurde nicht bei Apple registriert, sondern über GoDaddy. Opfern wird empfohlen, nicht nur eine Remote-Access-Software zu installieren, die es dem Angreifer ermöglicht, ihren Computer zu kontrollieren, sondern auch Kreditkartendaten zu übergeben, um die Support-Sitzung zu bezahlen. Es ist unnötig zu erwähnen, dass kein Support geleistet wird.

Malwarebytes sagt:

Wir haben sowohl den Registrar (GoDaddy) als auch den Hosting-Provider (Liquid Web) kontaktiert, damit diese geeignete Maßnahmen ergreifen können, um diese betrügerischen Websites zu schließen.

Dieser spezielle Fall zeigt, dass Betrüger im technischen Support auf ausgeklügeltere Wege zurückgreifen, um ihre Opfer zu sozialisieren. Vielleicht sind Apple-Benutzer noch stärker gefährdet, weil sie möglicherweise weniger Erfahrung im Umgang mit solchen „Fehlern“ haben.

Das Unternehmen erinnert die Leute weiterhin daran, dass Apple, genau wie Microsoft, sich niemals direkt an Kunden wenden wird, um auf Computerprobleme hinzuweisen. Jeder derartige Kontakt ist betrügerisch.



Vorheriger ArtikelAnonymous Tor Cloud-Projekt wird geschlossen
Nächster ArtikelGoogle gibt Jamboard-Preis und Erscheinungsdatum bekannt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein