Start Cloud Microsoft neckt Skype-Integration mit Outlook.com

Microsoft neckt Skype-Integration mit Outlook.com

57
0


Vor etwas mehr als zwei Wochen hat Microsoft das digitale Pappschild „opening soon“ entfernt und Outlook.com offiziell als stabiles Produkt in die Wildnis eingeführt. Und wenn Sie bereits Benutzer sind oder die Werbespots gesehen haben, wissen Sie bereits, dass der E-Mail-Dienst neben anderen unterstützten Cloud-Diensten auch die Integration von Facebook, LinkedIn und Twitter bietet.

Aber es fehlt noch eine, und noch dazu eine sehr wichtige Produktintegration – Skype. Mitte Mai 2011 kaufte Microsoft den beliebten Sprach-, Video- und Text-Chat-Dienst für 8,5 Milliarden US-Dollar, eine nicht ganz so kleine Veränderung. Natürlich ist im Zeitalter der Cloud-Verbindung die Integration mit den Cloud-Produkten des Software-Riesen der nächste logische Schritt, insbesondere inmitten der starken Konkurrenz von Google, die beispielsweise die Integration von Google Talk mit Gmail umfasst.

Microsoft hat einen neuen Werbespot für Outlook.com veröffentlicht, der Benutzer durch alle wichtigen Funktionen wie das klare Design, die Office-Web-App und die Integration in soziale Netzwerke führt, bevor es eine überraschende Wendung nimmt. Bei der Präsentation des Messaging-Panels bietet Outlook.com auch zwei große Schaltflächen unter dem Texteingabefeld mit Videokamera- und Telefonpiktogrammen. Unnötig zu erwähnen, dass dies für Laien Video- und Audioanrufe sind, wobei Skype die neue Funktionalität direkt von Outlook.com aus unterstützt.

Das Video zeigt Facebook-, LinkedIn- und Twitter-Symbole nach einem großen „verbunden“ mit dem Skype-Logo, das das Video neben einem „in Kürze“-Schild beendet. Es ist erwähnenswert, dass Joe Belfiore, Microsofts Windows Phone-Manager, auch sagte, dass die Skype-Integration ihren Weg finden wird zum People-Hub in Windows Phone ebenso, aber wieder mit der gleichen „in Kürze“-Schätzung.

Bildnachweis: Goodluz /Shutterstock

https://www.youtube.com/watch?v=tUGvkIkWcWI



Vorheriger ArtikelIObit veröffentlicht Advanced Mobile Care 4.0 für Android
Nächster ArtikelDie beliebtesten Geschichten auf BetaNews der letzten Woche – 15. bis 21. Dezember

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein