Start Nachrichten Montag: „Emissionsfreies“ Langstreckenauto, Bürgerrechtler gegen Chatkontrolle

Montag: „Emissionsfreies“ Langstreckenauto, Bürgerrechtler gegen Chatkontrolle

23
0


Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat ein Konzept für ein „emissionsfreies“ Fahrzeug entwickelt, das nicht nur umweltfreundlich wäre, sondern auch autonom fahren kann und langstreckentauglich sein soll. Die Forscher sprechen von Reichweiten bis zu 1000 Kilometern. Ein anderes Konzept gerät hingegen zunehmend unter Druck: das geplante Gesetz für Kinderpornografie-Scans. Bürgerrechtler organisieren sich und protestieren gegen eine solche EU-weite Massenüberwachung – die wichtigsten Meldungen im kurzen Überblick.

Mit dem Interurban Vehicle will das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Mobilitätswende auch im Langstreckenbereich voranbringen. Es handelt sich um ein Konzept im Rahmen des Projekts Next Generation Car für „emissionsfreie“ Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse, das Brennstoffzelle, Wasserstofftank, Batterie und neue Ansätze für das Energiemanagement kombiniert. Der Plug-in-Hybrid-Ansatz soll so Reichweiten bis zu 1000 Kilometer ermöglichen: Forscher zeigen „emissionsfreies“ autonomes Langstreckenauto mit Brennstoffzelle.

Die Initiative European Digital Rights und 38 weitere Organisationen haben einen Brandbrief an die EU-Kommission geschickt. Sie fordern, dass das geplante EU-Gesetz zur Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern mit den Grundrechten und -freiheiten im Einklang steht. Sie zeigen sich ernsthaft besorgt, dass die bereits im Vorfeld heftig umstrittene Initiative „nicht den Anforderungen der Verhältnismäßigkeit und Legitimität entspricht„. Aufgrund dieser Chatkontrolle mit Angriff auf Verschlüsselung laufen die Bürgerrechtler Sturm gegen die EU-weite Massenüberwachung.

Epic Games beabsichtigt, alle mit ihrem Vorzeigetitel Fortnite erzielten Einnahmen der nächsten zwei Wochen komplett an in der Ukraine tätige Hilfsorganisationen weiterzuleiten. Das umfasst alle im Spiel getätigten Echtgeld-Transaktionen. Microsoft schließt sich der bis 3. April laufenden Aktion mit seinen Nettoeinnahmen für Fortnite auf der Xbox-Spielkonsole an: Epic Games spendet alle Fortnite-Einnahmen der nächsten 2 Wochen für die Ukraine.

Belgien will die Laufzeiten zweier Atomkraftwerke deutlich verlängern. Dafür sollen nun alle notwendigen Schritte unternommen werden. Die beiden Reaktoren sollten eigentlich 2025 abgeschaltet werden. Zudem soll in Belgien die Energiewende durch zusätzliche Investitionen in Offshore-Windkraft, Wasserstoff, Solarenergie und nachhaltige Mobilität vorangetrieben werden. Doch zunächst verlängert Belgien die Laufzeiten der AKW Tihange und Doel um zehn Jahre.

Im Frühjahr vor und im Herbst zurück: Zwei Mal im Jahr beschweren sich die Deutschen über die Zeitumstellung. Die Meisten halten sie für überflüssig. Bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK gaben 72 Prozent an, dass die Zeitumstellung abgeschafft werden sollte. Nur 23 Prozent der Teilnehmer hielten sie demnach generell für sinnvoll. Die Mehrheit in Deutschland ist für eine Abschaffung der Zeitumstellung – glauben aber nicht daran, dass das passiert.

Die Zeitumstellung ist nur eines der Themen, über das sich Menschen gern echauffieren, denn nichts prägt unser Leben so wie das Verstreichen der Zeit, angefangen vom morgendlichen Wecker über Termine bis zum Rentenalter. Aber warum erinnern wir uns eigentlich an Vergangenes und können die Zukunft nicht vorhersehen? Fließt die Zeit wirklich nur stetig und unaufhaltsam in eine Richtung, von der Vergangenheit in die Zukunft? Im aktuellen Missing Link geht es um Zeit, Entropie und warum es uns vielleicht gar nicht gibt.

Auch noch wichtig:


(fds)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelKinder im Krieg: „Schuldig“, überlebt zu haben
Nächster Artikel1Password bringt neue Tools auf den Markt, um Entwicklern beim Erstellen sicherer Software zu helfen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein