Start Cloud Neuer ‚Digital Bunker‘ bietet eine Managed Private Cloud für Unternehmen

Neuer ‚Digital Bunker‘ bietet eine Managed Private Cloud für Unternehmen

3
0


Sichere Cloud

Für Unternehmen, die mit sensiblen Informationen umgehen, ist die sichere Aufbewahrung von Daten in der Cloud und für das Remote-Arbeiten eine große Herausforderung.

Um dies zu erfüllen TetherView bringt einen innovativen Managed Private Cloud Service namens ‚Digital Bunker‘ auf den Markt, der eine ‚One-Way-In und One-Way-Out‘ Private Cloud-Lösung für Unternehmenskunden bietet.

„Der wichtigste Trend bei Enterprise-Cloud-Lösungen ist heute, allen Mitarbeitern überall alle Daten zur Verfügung zu stellen“, sagt Michael Abboud, CEO und Gründer von TetherView. „Für Unternehmen, die mit sensiblen Informationen oder Compliance-Anforderungen zu tun haben, funktioniert dieser ‚Open Data‘-Ansatz nicht. Durch Digital Bunker können Unternehmen ihre Remote-Mitarbeiter und ihre wertvollen Daten in einer privaten Einweg- und Einweg-Cloud schützen.“ Mit dem digitalen Bunker können Sie Ihre Infrastruktur optimieren, damit sich Ihr IT-Team auf Innovationen konzentrieren kann.“

Benutzer greifen auf Daten im Digital Bunker über eine gesicherte virtuelle Umgebung zu, die speziell auf ihre Hardwareanforderungen zugeschnitten ist. Dies bedeutet, dass es skalierbar ist, um sowohl den Anforderungen von normalen Benutzern als auch von Designern und Entwicklern mit hohem Computing gerecht zu werden. Benutzer können sich über eine einzige geräteunabhängige Anmeldelösung anmelden.

Jeder virtuelle Desktop wird von TetherView verwaltet – dazu gehören alle Datensicherungen, Systempatches, Virenschutz und andere geschäftskritische Aufgaben. Die Freigabe wird mit einem sicheren Speicherort für das Hosten von Dateien aktiviert, die als Anhang oder Link innerhalb oder außerhalb des Unternehmensnetzwerks freigegeben werden können.

Ein Remote-Mitarbeiter-Dashboard ermöglicht es IT-Abteilungen, virtuelle Desktops nach Bedarf zu verwalten und zu skalieren, wodurch die Gemeinkosten reduziert werden. Die Preisgestaltung erfolgt pro Benutzer und ist je nach Leistungsanforderungen skalierbar.

Mehr erfahren Sie auf der TetherView-Site.

Bildnachweis: Bedrin/Shutterstock



Vorheriger ArtikelDie Solus 4.2 Fortitude Linux-Distribution ist hier mit Budgie, GNOME, KDE Plasma und MATE
Nächster ArtikelApple aktualisiert iPad und iPad Air

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein