Start Nachrichten Nvidia bestätigt: GeForce RTX 2060 mit 12 GByte kommt mit Preisaufschlag

Nvidia bestätigt: GeForce RTX 2060 mit 12 GByte kommt mit Preisaufschlag

29
0


Nvidias Chef Jensen Huang bestätigt, dass die GeForce RTX 2060 12 GByte am 07. Dezember 2021 den Handel erreicht. Die Gaming-Grafikkarte verdoppelt verglichen mit der bisherigen GeForce RTX 2060 nicht nur die Speicherkapazität, sondern verwendet wie die GeForce RTX 2060 Super 2176 Shader-Kerne mit einer Boost-Taktfrequenz von 1650 MHz. Die bisherige GeForce RTX 2060 ist mit 1920 Shader-Kernen etwas langsamer.

Die konkreten Spezifikationen der GeForce RTX 2060 12 GByte nennt Nvidia auf der eigenen US-Webseite – die vorangegangenen Gerüchte stellen sich als korrekt heraus, auch die Leistungsaufnahme von bis zu 185 Watt unter Last. Verglichen mit der GeForce RTX 2060 Super ist lediglich das Speicher-Interface verkleinert, was die Übertragungsrate von 448 auf 336 GByte/s senkt.

Grafikkarte GeForce RTX 2060 12 GByte GeForce RTX 2060 Super GeForce RTX 2060 6GB
Grafikchip TU106 (TSMC 12 nm) TU106 (TSMC 12 nm) TU106 (TSMC 12 nm)
Shader-Kerne 2176 2176 1920
Boost-Takt 1650 MHz 1650 MHz 1680 MHz
Speicher 12 GByte GDDR6 8 GByte GDDR6 6 GByte GDDR6
Speicheranbindung 192 Bit 256 Bit 192 Bit
Übertragungsrate 336 GB/s 448 GB/s 336 GB/s
TDP  185 Watt 175 Watt 160 Watt

Gegenüber der Webseite The Verge gab Huang an, dass die GeForce RTX 2060 12 GByte teurer wird als die bisherige GeForce RTX 2060. Eine konkrete Preisempfehlung nannte der Nvidia-Chef allerdings nicht, allerdings sind die offiziellen UVPs sämtlicher Grafikkarten seit 2020 ohnehin nichts mehr wert. Sämtliche Modelle überschreiten die Empfehlungen im Handel deutlich.

Bislang ist eine GeForce RTX 2060 vereinzelt ab 525 Euro erhältlich, die meisten Modelle kosten allerdings mindestens 100 Euro mehr. Die Preisempfehlung lag vor drei Jahren bei 330 Euro. Viel Platz zur schnelleren GeForce RTX 3060 – übrigens auch mit 12 GByte RAM – ist nicht vorhanden: Shops bieten Herstellerkarten vereinzelt ab 650 Euro an, einige weitere sind ab 740 Euro verfügbar. So dürfte auch die GeForce RTX 2060 12 GByte einen Tropfen auf dem heißen Stein in einem diffusen Markt darstellen.


(mma)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelEin selbstbestimmtes Scheitern
Nächster ArtikelWindows 11: Microsoft reagiert auf Kritik

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein