Start Apple OS X 10.9 Mavericks unterstützt 4K-Displays im kommenden Update vollständig

OS X 10.9 Mavericks unterstützt 4K-Displays im kommenden Update vollständig

75
0


Obwohl 4K-Displays seit einiger Zeit auf dem Vormarsch sind, war Apple faul, sie in OS X 10.9 Mavericks vollständig zu unterstützen. Als mein Kollege Brian Fagioli das Dell UltraSharp 32 Ultra HD testete, stellte er fest, dass Windows 8.1 zwar angemessen damit umgehen konnte, das Mac-Betriebssystem von Apple das Display jedoch „unbrauchbar“ machte.

Der Grund dafür liegt in den vom OS zur Verfügung gestellten Anzeigeeinstellungen. Diese erlauben den Leuten nur, eine geringere Auflösung wie 1080p zu wählen. Glücklicherweise wird sich dies ändern, da Apple ein Update für OS X 10.9 Mavericks vorbereitet, mit dem Benutzer bald alle Vorteile von 4K-Displays nutzen können.

Der Befund war unbedeckt nachdem Apple gestern die Betaversion von OS X 10.9.3 Mavericks veröffentlicht hat. Es aktiviert die Retina-Display-ähnlichen Skalierungsoptionen im jeweiligen Bedienfeld in den Systemeinstellungen.

Dies bedeutet, dass Benutzer die Bildschirmgröße vergrößern können, ohne die Auflösung zu verringern, was bekanntermaßen negative Nebenwirkungen auf die Bildqualität von LCD-Panels hat.

Die Funktion wird wahrscheinlich alle externen Displays unterstützen, wenn OS X 10.9.3 Mavericks zur Hauptsendezeit bereit ist. Das kann eine Weile dauern, da es sich bei der gerade von Apple zum Testen freigegebenen Version um die erste Beta handelt.

Bildnachweis: T Cassidy/Shutterstock



Vorheriger ArtikelIn Deckung gehen! Amazon hat Zombies
Nächster ArtikelWindows 10 Mobile Insider Preview Build 10166 kommt im Fast Ring an

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein