Start Nachrichten Pariser Erzbischof stolpert über Affäre

Pariser Erzbischof stolpert über Affäre

28
0


Nur langsam lüftet sich der Schleier über einem kirchenpolitischen Krimi, der Paris seit Tagen in Atem hält. Das Opfer ist auch der Täter, oder besser gesagt der Sünder: Michel Aupetit, 70 Jahre alt, bis vor kurzem noch Inhaber des wichtigsten Postens in der französischen Kirche, dem des Pariser Erzbischofs.



Quelle

Vorheriger ArtikelDie schönsten Urlaubsfotos unserer Userinnen und User der Woche
Nächster ArtikelDenen man nicht vergibt, „Don Giovanni“, Soy Nero: TV-Tipps für Sonntag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein