Freitag, Mai 27, 2022
Start Nachrichten Pokémon GO: Wer ein iPhone 13 Pro hat, darf sich freuen

Pokémon GO: Wer ein iPhone 13 Pro hat, darf sich freuen

30
0


Mit dem iPhone 13 Pro (Max) läuft Pokémon GO jetzt flüssiger als zuvor. (Bildquelle: GIGA)

Pokémon GO steht in einer neuen Version für iOS bereit. Besitzer eines iPhone 13 Pro (Max) dürfen sich freuen, denn sie profitieren am meisten von dem Update. Doch auch auf anderen iPhones macht das AR-Spiel von Niantic jetzt mehr Spaß.

Pokémon GO

Pokémon GO läuft auf iPhones jetzt flüssiger

Das mobile AR-Spiel Pokémon GO ist zwar schon ein paar Jahre alt, wird aber weiter fleißig mit Updates versorgt. Die neueste Aktualisierung sollten sich iPhone-Besitzer in keinem Fall entgehen lassen. War das Spiel unter iOS bislang auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt, kann jetzt auch die maximale Bildwiederholfrequenz des Handys verwendet werden (Quelle: The Verge). In der Praxis macht sich das mit einem flüssiger laufenden Spiel bemerkbar.

Wie viel flüssiger Pokémon GO auf dem iPhone läuft, hängt vom jeweiligen Modell ab. Am meisten profitiert das iPhone 13 Pro (Max) mit seinem ProMotion-Display. Hier ist ist eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz möglich. Andere iPhones müssen sich mit 60 Hertz begnügen, was aber immer noch eine spürbare Verbesserung darstellt. Ältere iPhones hingegen könnten die 60 Hertz nicht immer zuverlässig über einen längeren Zeitraum bieten.

Die höhere Aktualisierungsrate ist standardmäßig deaktiviert. Entsprechend muss sie vom Nutzer selbst in den Optionen von Pokémon GO eingeschaltet werden. Warum die 60 oder 120 Hertz nicht automatisch aktiviert sind, könnte mit dem erhöhten Stromverbrauch zu tun haben. Pokémon GO gilt auch bei 30 Bildern pro Sekunde schon als Stromfresser.

Profi-Tipps zu Pokémon GO haben wir im Video gesammelt:

Pokémon GO: Beliebt trotz Pandemie

Obwohl Corona-Lockdowns und Ausgangssperren für Pokémon GO sicher nicht hilfreich waren, ist das Spiel weiterhin äußerst beliebt. Seit Veröffentlichung soll es den Entwicklern einen Umsatz von rund 5 Milliarden US-Dollar eingebracht haben. Wie in jedem Monat gibt es auch im Dezember 2021 wieder einen Community Day.



Quelle

Vorheriger ArtikelBarrierefreiheit: Apple von US-Kommunikationsbehörde ausgezeichnet
Nächster ArtikelSudoku extrem schwierig 5081a

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein