Start Nachrichten Porno, Drogen, bipolar: Apple zwingt Tumblr zur Sperre „sensibler“ Inhalte

Porno, Drogen, bipolar: Apple zwingt Tumblr zur Sperre „sensibler“ Inhalte

35
0


Die Blogplattform Tumblr und Apple werden wohl keine Freunde mehr. Im Jahr 2018 wurde die App aus dem Apple App Store entfernt, weil der US-Konzern kinderpornografisches Material in den unzähligen Blogs entdeckt hatte. Tumblr verbannte daraufhin sämtliche pornografische Inhalte von seiner Plattform und musste im Zuge dessen einen Einbruch von knapp einem Drittel seiner Nutzung verschmerzen. Seit damals entwickelt sich die Plattform stabil, wächst aber auch nicht weiter.



Quelle

Vorheriger ArtikelSteirische KPÖ fordert Preisregulierung für Lebensmittel und Energie
Nächster ArtikelPolens erstes Atomkraftwerk wird an der Ostsee gebaut

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein