Start Nachrichten Samsung-Handys: Android-Updates werden bald noch schneller verteilt

Samsung-Handys: Android-Updates werden bald noch schneller verteilt

14
0


Samsung gehört bereits zu den Smartphone-Herstellern, die sehr schnell neue Android-Updates verteilen. Oft überholt das Unternehmen sogar Google, obwohl die eigentlich Android entwickeln. Dieser Prozess soll durch eine interessante Umstellung jetzt noch beschleunigt werden, wovon besonders die Menschen in Deutschland profitieren dürften.

Samsung Electronics

Samsung-Smartphones erhalten bald schneller Android-Updates

Europa besteht aus vielen verschiedenen Ländern. Wenn Samsung ein Android-Update für ein bestimmtes Smartphone verteilt, dann ist die Firmware bisher auch nur für das eine Land vorgesehen. Erscheint also beispielsweise Android 12 für das Galaxy A52, müssen wir oft berichten, dass es beispielsweise zuerst in Spanien verteilt wird und bald nach Deutschland kommt. Das wird sich ändern (Quelle: GalaxyClub).

Den Samsung-Profis ist nämlich aufgefallen, dass seit dem letzten Update für das Galaxy A52 in der Firmware kein länderspezifischer Code mehr zum Einsatz kommt. Heißt also, dass zukünftig neue Android-Updates nicht etwa nur für ein bestimmtes Land verteilt werden, sondern Europa als Ganzes abgedeckt wird. Wenn Samsung bald das Februar-Updates für das Mittelklasse-Smartphone verteilt, wird es in ganz Europa ausgerollt und entsprechend auch in Deutschland. Bei uns erscheinen Android-Updates für Samsung-Geräte zwar relativ schnell, so dürfte es aber noch zügiger gehen.

Besonders die kommenden Modelle wie das Galaxy S22, Galaxy A53, Galaxy A33, Galaxy A13 und viele weitere neue Smartphones sollen bereits eine Firmware auf Basis dieser Strategie besitzen. Ältere Modelle sollen aber ebenfalls davon profitieren. Für Samsung bedeutet das im Endeffekt natürlich auch viel weniger Arbeit, wenn man nicht für jedes einzelne Land eine Firmware anbieten muss, sondern ganz Europa auf einen Schlag abdeckt.

Samsung bringt eine Smartphone-Legende zurück:

Samsung könnte Beta-Tests für Software ausbauen

Doch nicht nur die normale Update-Versorgung könnte so schneller ablaufen, auch die Beta-Tests von neuen Android-Versionen könnten viel mehr Menschen zugänglich gemacht werden. Beim Beta-Test von Android 12 wurden nur wenige Länder zugelassen. Wenn es die Länderbegrenzung nicht mehr gibt, können alle Menschen in Europa mitmachen. Die Strategieänderung hätte also einen großen positiven Effekt auf die Update-Strategie von Samsung.



Quelle

Vorheriger ArtikelAnalyse: Mobilitätsbudget könnte mehrere Probleme der Verkehrswende lösen
Nächster ArtikelDeutsche Bank erreicht bestes Jahresergebnis seit 2011

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein