Start Nachrichten Sanktionen: Russland entwickelt eigenes Notebook mit 10 Jahre altem Prozessor und Smartphone-Grafik

Sanktionen: Russland entwickelt eigenes Notebook mit 10 Jahre altem Prozessor und Smartphone-Grafik

10
0


Sanktionen und Embargos schneiden Russland seit dem Angriffskrieg auf die Ukraine vom Zugang zu westlichen Produkten ab. Deshalb ist man dort jetzt gezwungen auf eigene Entwicklungen zurückzugreifen. Eine solche ist das „Bitblaze Titan“ genannte Modell eines Notebooks. Wie Heise Online recherchiert hat, hat die Prombit-Tochter Bitblaze mit der Vorserienproduktion der ersten selbst entworfenen Notebooks begonnen. Wahrscheinlich kommt neben russischer auch chinesische Technik zum Einsatz.



Quelle

Vorheriger ArtikelUznik gewinnt bei EM Gold im Bouldern, Pilz Vorstieg-Silber
Nächster ArtikelAnalyst: iPhone 14 Pro startet nicht mit 256 GB Speicherplatz, sondern 128 GB › Macerkopf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein