Start Nachrichten Schweizer Skiboss nach Kriechmayr-Sieg: „Eine der größten Sauereien, die jemals passiert sind“

Schweizer Skiboss nach Kriechmayr-Sieg: „Eine der größten Sauereien, die jemals passiert sind“

22
0


Wengen – Vincent Kriechmayr ist der Mann, der den 92. Lauberhornrennen seinen Stempel aufgedrückt hat. Die Affäre um die verspätete Anreise nach Wengen aus der Corona-Quarantäne gipfelte am Samstag in seinem Sieg beim Abfahrtsklassiker. Dass er Beat Feuz auf den zweiten Platz verwies und Marco Odermatt „nur“ Vierter war, schmeckte vielen Schweizern nicht. So wurde darüber diskutiert, ob der Oberösterreicher ausgeruht einen Vorteil hatte – oder von oberster FIS-Stelle beschützt wurde.



Quelle

Vorheriger ArtikeliPhone 14 immer eigenartiger: Apple verpasst Handy neues Design
Nächster ArtikelFedEx will Frachtflugzeuge mit Raketenabwehrsystem ausrüsten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein